arginin lebensmittel

Die Aminosäure Arginin soll in vielerlei Hinsicht positiv auf den menschlichen Organismus wirken. Unerwünschte Nebenwirkungen sind bei diesem Nährstoff bisher noch kaum bekannt.

Wegen seiner hormonsteuernden und immunstärkenden Wirkung wird es nicht nur von Sportlern hoch geschätzt.

Zwar stellt der Körper normalerweise ausreichend Arginin mittels Zufuhr über Lebensmittel her, eine zusätzliche Gabe des Stoffes ist für Kinder und kranke Personen dennoch empfehlenswert.

Arginin kann als Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform oder per Infusion verabreicht werden.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Pflanzliche und tierische Lebensmittel mit Arginin

Ein Mangel ist überaus selten, da dieser Stoff über Lebensmittel wie Nüsse und Fleisch in ausreichender Menge zugeführt wird. Der unverzichtbare Alleskönner unter den Aminosäuren ist in den folgenden Lebensmitteln reichlich vorhanden:

Damit ist die Erdnuss auf Platz 1 der Arginin reichen Lebensmittel. Generell sind Nüsse gute Lieferanten dieses Nährstoffs.

Aktuelle Produkte

KapselnL-Arginin hochdosiert - 3600 mg
PulverL - Arginin Pulver Pur 1000g, gut löslich
KapselnL-arginin hochdosiert - allergikergeeignet

Arginin als Potenzmittel - Wahrheit oder Mythos?

Da die Aminosäure eine Blutdruckabsenkung bewirkt, kann ein gesteigerter Konsum entsprechender Lebensmittel für Personen mit niedrigem Blutdruck problematisch sein. Positiv soll sich der Stoff allerdings auf die männliche Potenz auswirken.

Auch das liegt in seiner Wirkung auf die Blutgefäße begründet. So geht man davon aus, dass die Zufuhr von L-Arginin zu einer erhöhten Erektionsfähigkeit führen kann. Ebenso wie die dazu benötigte Dosis ist auch der Effekt an sich nach wie vor umstritten. Belege dazu gibt es noch keine. Zwar ist es weniger gefährlich als ein chemisches Potenzmittel.

Dennoch sollte es nicht in allzu großen Mengen konsumiert werden. Denn Überdosierungen können zu Durchfall oder Übelkeit führen.

Neben der angeblichen Wirkung auf die Potenz soll die Aminosäure einen positiven Effekt auf die männliche Fruchtbarkeit haben. So soll sich die Spermienqualität damit verbessern lassen. Die Anzahl der Spermien sowie deren Beweglichkeit würden angeblich gesteigert.

Ebenso wie die erektionsfördernde Wirkung wurde aber auch diese Nebenwirkung des Arginins noch nicht wissenschaftlich bestätigt.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant