glutamin wirkung

Glutamin gehört neben elf anderen Aminosäuren zu den nicht-essentiellen Aminosäuren. Das bedeutet, dass der menschliche Körper sie in Stress - oder Belastungssituationen selbst herstellen kann.

Solche Stress- oder Belastungssituationen können starke körperliche Anstrengungen wie Sport sein, aber auch Verletzungen, ein geschwächtes Immunsystem oder Operationen. Besonders interessant ist die Wirkung von Glutamin bei der Muskelregeneration, längst gilt es in Fachkreisen als die Wunderwaffe zum beschleunigten Muskelaufbau.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Die Einsatzfelder der Aminosäure im Körper

Der menschliche Körper benötigt Glutamin für die Proteinsynthese und stellt die nicht-essentielle Aminosäure in Belastungssituationen selbstständig her. Dazu wird Glutaminsäure in Glutamin umgewandelt.

Das Hauptvorkommen der Aminosäure ist dabei im Blutplasma sowie in den Muskelzellen, das belegen mittlerweile auch diverse Studien. Dort ist es hauptsächlich für die Regulation von diversen Abbaustoffwechselvorgängen zuständig. Die Wirkung von der Aminosäure bezieht sich demnach auf sämtlichen Auf- und Abbauprozessen im menschlichen Körper und sorgt hier für ein stetiges Gleichgewicht.

Aktuelle Produkte

PulverMyprotein L- Glutamine Unflavoured
KapselnOlimp L-Glutamine Mega Caps
PulverSygLabs Nutrition L-Glutamin

Die Wirkung von Glutamin beim Sport

Die Einnahme der Aminosäure nach starken körperlichen Belastungen wie intensivem Training bewirkt, dass die Muskeln sich besser regenerieren und ein schnelleres Muskelwachstum möglich ist. Die Wirkung der Aminosäure fördert dabei den Aufbau des Zellvolumens, indem eine größere Menge Wasser in den Muskelzellen gespeichert wird.

Dem Körper wird signalisiert, dass ein muskelaufbauender Impuls vorliegt und er reagiert mit der Bildung von Glykogen und Protein, was einen schnelleren und definierteren Muskelaufbau und eine bessere Muskelregeneration zur Folge hat.

Die Einnahmemöglichkeiten von Glutamin

Gute Lieferanten für die Aminosäure sind vor allem Michprodukte wie Käse, Quark oder Joghurt. Die Aminosäure kommt aber auch in geräuchertem und rohem Fleisch sowie Weizen- und Sojaprodukten vor.

Natürlich kann Glutamin auch gezielt als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Hier empfiehlt sich, nicht mehr als 5 Gramm täglich einzunehmen. Bei intensivem Training kann eine höhere Dosierung gewählt werden.

Für einen optimalen Erfolg ist die Einnahme von 5 - 10 Gramm der Aminosäure vor und nach dem Training möglich. Bis dato gibt es keine wissenschaftlichen Belege für eventuelle Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von Glutamin entstehen könnten. Auch Anwender berichten ausschließlich über die positive Wirkung von Glutamin in Bezug auf Muselaufbau, Muskelschmerzen nach dem Training und Regeneration.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant