Austernpilz

Der Austernpilz ist nicht nur schmackhaft, er ist außerdem auch sehr gesund.

Der Mensch braucht täglich ausreichend Ballaststoffe, die er unter anderem durch das Essen von Gemüse zu sich nehmen kann. Ca. 25-30g sind täglich erforderlich.

Unverdauliche Bestandteile von pflanzlichen Nahrungsmitteln nennt man Ballaststoffe. Sie sind sowohl in wasserlöslicher als auch in wasserunlöslicher Form vorhanden.

Der beste Lieferant für diese Stoffe sind Vollkornprodukte. Weitere Quellen sind aber auch Obst und Gemüse (wie etwa der Austernpilz) und Hülsenfrüchte.

Man sollte regelmäßig Nahrungsmittel mit Ballaststoffen zu sich nehmen, weil sie bei der Verdauung helfen.

Die Ballaststoffe vom Austernpilz in der Tabelle

Wählen Sie Ihre Art "Austernpilz" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Ballaststofftabelle für 100 g Austernpilz roh
Ballaststoffe5.85 g

Wie viele Ballaststoffe besitzt der Austernpilz?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Auf 100 Gramm weist der Austernpilz 5,9 Gramm Ballaststoffe auf.

Diese Nährstoffe gehören zwar nicht zu den Energielieferanten, dennoch haben sie andere wichtige Eigenschaften.

Sie helfen unter anderem bei folgenden Vorgängen:

Deswegen sollten diese Stoffe regelmäßig aufgenommen werden.

Natürliche Lebensmittel eignen sich hervorragend, um den täglichen Bedarf an Ballaststoffen zu decken.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der Austernpilz, der sich gut für die Zubereitung von verschiedenen Gerichten eignet.

Aktuelle Produkte

TablettenPresslinge zur Versorgung mit Ballaststoffen
PulverBallaststoff - Pulver mit Protein
Bio-PulverMix aus Weizengras, Gerstengras, Lucuma, Kakao
BuchBallaststoffe - Physiologische Wirkungen - gesundheitlicher Wert

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant