Infografik über Ballaststoffe Granatapfel

Da darf man ruhig öfter zubeißen: Der Granatapfel ist nicht nur sehr wohlschmeckend, sondern auch ein Superheld für die Gesundheit. Kaum bekannt ist: Der Granatapfel kann ebenfalls dazu beitragen, den Tagesbedarf an Ballaststoffen zu erreichen.

Ungeachtet dessen, dass Ballaststoffe keine Energie für den Körper liefern, da sie unverdauliche Nahrungsbestandteile sind, können sie den Körper vor zahlreichen Erkrankungen bewahren.

Jedoch wird nicht nur die Verdauung durch die Ballaststoffe angeregt, sondern sie sind auch wichtig für das Binden von Giften und anderen schädlichen Stoffen. Der Granatapfel hilft demnach auch hierbei. So wird eine gesunde Darmflora gewährleistet.

Die Ballaststofftabelle vom Granatapfel

Wählen Sie Ihre Art "Granatapfel" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Ballaststofftabelle für 100 g Granatapfel
Ballaststoffe2.24 g

Weil manche Ballaststoffe nur schwer und manche überhaupt nicht zu verdauen sind, sollte man ballaststoffreiche Nahrungsmittel im Idealfall mit ausreichend Wasser aufnehmen. Um aufzuquellen brauchen Ballaststoffe das Wasser. So können sie im Körper wirken.

Ballaststoffe werden in wasserlösliche, wozu beispielsweise Pektin gehört, und wasserunlösliche, dazu zählt unter anderem Cellulose, unterteilt. Während Getreide und Hülsenfrüchte zu den Lebensmitteln mit wasserunlöslichen Ballaststoffen gehören, werden Granatäpfel und alle anderen Früchte zu den Nahrungsmitteln mit wasserlöslichen Ballaststoffen gezählt.

Der Granatapfel - Viele oder wenige Ballaststoffe?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Laut Angaben der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) wird eine Menge von 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag empfohlen.

Wer ballaststoffreiche Lebensmittel sucht, wird bei Vollkornprodukten oder Trockenfrüchten wie Rosinen, Datteln und Feigen fündig. Aber auch Obstsorten können Ballaststoffe enthalten.

Ballaststoffe Granatapfel

Der Granatapfel weist z.B. 2.24 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm auf.

Mit Vollkornprodukten kann der Granatapfel wie die meisten Obstsorten zwar nicht mithalten, auf dem Teller sollte er aber trotzdem regelmäßig landen, da er viele andere Nährstoffe besitzt und gesund ist.

Wer also regelmäßig zum Granatapfel greift, der kann seinen Körper nicht nur mit Vitaminen versorgen, sondern auch mit wichtigen Ballaststoffen.

Aktuelle Produkte

TablettenPresslinge zur Versorgung mit Ballaststoffen
PulverBallaststoff - Pulver mit Protein
Bio-PulverMix aus Weizengras, Gerstengras, Lucuma, Kakao
BuchBallaststoffe - Physiologische Wirkungen - gesundheitlicher Wert

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant