Infografik über Ballaststoffe Mandarine

Wie die meisten Obstsorten ist die Mandarine deshalb so gesund, da in ihr so viele Vitamine stecken.

Es geht nicht nur darum, jeden Tag genügend Mineralstoffe und Vitamine aufzunehmen, auch Ballaststoffe müssen dem Körper gleichmäßig zugeführt werden, beispielsweise in Form von Mandarinen.

Ballaststoffe werden vom Körper, speziell vom Darm, benötigt, damit der Verdauungstrakt richtig arbeiten kann.

Jedoch wird nicht nur die Verdauung durch die Ballaststoffe angeregt, sondern auch für das Binden von Giften und anderen schädlichen Stoffen. Folglich hilft auch dabei die Mandarine. Das sorgt für eine gesunde Darmflora.

Die Mandarine - Ballaststoffe in der Tabelle

Wählen Sie Ihre Art "Mandarine" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Ballaststofftabelle für 100 g Mandarine
Ballaststoffe1.7 g

Man sollte stets darauf achten, zu ballaststoffreichen Lebensmitteln immer genug Wasser zu trinken, weil sie zum Teil oder sogar überhaupt nicht verdaulich sind. Da die Ballaststoffe im Magen aufquellen, stellt sich das Gefühl, satt zu sein, eher ein. Somit kann Übergewicht vorgebeugt werden.

Man kann Ballaststoffe, wenn auch ein wenig vereinfachend, in wasserlösliche und in wasserunlösliche Ballaststoffe unterscheiden. In Obst, zum Beispiel der Mandarine, und Gemüse gibt es hauptsächlich wasserlösliche Ballaststoffe. Wasserunlösliche Ballaststoffe sind im Gegensatz dazu vor allem in Hülsenfrüchten oder in Getreide.

Wie viele Ballaststoffe stecken in der Mandarine?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Um den täglichen Bedarf an Ballaststoffen zu decken, sollten etwa 30 Gramm mit der Nahrung aufgenommen werden.

Bekannt ist, dass Getreide reich an Ballaststoffen ist, wie beispielsweise

  1. Roggen
  2. Dinkel
  3. Hafer.
Ballaststoffe Mandarine

Doch auch andere Lebensmittel wie Trockenfrüchte und Kohl besitzen große Mengen dieser Stoffe. Aber auch in der Mandarine stecken die wertvollen Helfer des Darms: Pro 100 Gramm Frucht sind 1.7 g Ballaststoffe in der Mandarine enthalten.

Obwohl es andere Lebensmittel mit deutlich mehr Ballaststoffen gibt, wie zum Beispiel Hülsenfrüchte, sollte man die Mandarine hier nicht unterschätzen: auch sie trägt ihren Teil dazu bei, den Körper mit den täglich benötigten Ballaststoffen zu versorgen. Wer also regelmäßig zu der Mandarine greift, der kann seinen Körper nicht nur mit Vitaminen versorgen, sondern auch mit wichtigen Ballaststoffen.

Aktuelle Produkte

TablettenPresslinge zur Versorgung mit Ballaststoffen
PulverBallaststoff - Pulver mit Protein
Bio-PulverMix aus Weizengras, Gerstengras, Lucuma, Kakao
BuchBallaststoffe - Physiologische Wirkungen - gesundheitlicher Wert

facebook_mobile-50x34 twitter_mobile-50x34 google_plus_mobile-50x34 whatsapp_mobile-50x34

Auch interessant