Paprika

Bei der Ernährung oft zu Gemüse wie der Paprika zu greifen, gilt als gesund.

Sie hilft nicht nur dabei, den Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken, sondern ebenfalls den täglichen Bedarf an Ballaststoffen. Dieser liegt in etwa bei 30 Gramm.

Was sind Ballaststoffe eigentlich genau? Die Antwort heißt: Es sind Nahrungsbestandteile von pflanzlichen Lebensmitteln, die es sowohl in wasserlöslicher als auch in wasserunlöslicher Form gibt und die unverdaulich sind.

In Getreide und Hülsenfrüchten stecken vor allem unlösliche Ballaststoffe, während lösliche Ballaststoffe hingegen vor allem in einigen Obstsorten und in Gemüse wie der Paprika stecken.

Eine ballaststoffreiche Kost hat positive Auswirkungen auf die Verdauung. Es wird empfohlen, dem Körper ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung zu stellen, damit eine bessere Wirkung im Körper durch das Aufquellen der Stoffe erzielt werden kann.

Die Paprika - Ballaststoffe in der Tabelle

Wählen Sie Ihre Art "Paprika" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Ballaststofftabelle für 100 g Rosenpaprika
Ballaststoffe20.9 g

Wie viele Ballaststoffe besitzt die Paprika?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

100 Gramm Paprika enthalten 3,6 Gramm Ballaststoffe.

Obwohl sie keine Energie enthalten, sind sie trotzdem von großer Bedeutung für den menschlichen Organismus.

Unter anderem sind sie an folgenden Abläufen beteiligt:

Ein regelmäßiger Verzehr dieser Stoffe ist daher empfehlenswert.

Natürliche Lebensmittel eignen sich hervorragend, um den täglichen Bedarf an Ballaststoffen zu decken.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Paprika, die sich gut für die Zubereitung von verschiedenen Gerichten eignet.

Aktuelle Produkte

TablettenPresslinge zur Versorgung mit Ballaststoffen
PulverBallaststoff - Pulver mit Protein
Bio-PulverMix aus Weizengras, Gerstengras, Lucuma, Kakao
BuchBallaststoffe - Physiologische Wirkungen - gesundheitlicher Wert

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant