Biotinmangel

Wie alle Vitamine ist auch Biotin (Vitamin B7) ein wichtiger Baustein für eine gesunde Entwicklung des menschlichen Organismus. Der Nährstoff ist als Coenzym an vielen biochemischen Prozessen im Körper beteiligt und deswegen unverzichtbar.

Um den Bedarf an Biotin ideal abzudecken, ist der Mensch auf eine vitaminreiche Kost angewiesen. Einseitige und ungesunde Ernährung kann zu einem Biotinmangel führen. Auch verschiedene Krankheiten und andere Umstände können für Mangelerscheinungen sorgen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Gründe für einen Biotinmangel

Ein Biotinmangel kann verschiedene Gründe haben. Neben einer unausgewogenen Ernährung sind vor allem Störungen im Körper und speziell im Magen-Darm-Trakt ausschlaggebend für Mangelerscheinungen.

Beispiele hierfür sind die Einnahme von Antibiotika oder auch das Fehlen eines Stücks des Dünndarms. Diese Anomalien sorgen dafür, dass Körper weniger Biotin aufnehmen und verarbeiten kann. Auch langjähriger und übermäßiger Alkoholkonsum und die Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. zur Behandlung von Epilepsie) sorgen unter Umständen für einen Biotinmangel.

Ebenso betroffen sind schwangere Frauen, bei denen sich der Mangel jedoch kaum bemerkbar macht. Warum sie zu wenig Biotin aufnehmen, ist Medizinern bisher noch nicht bekannt.

Aktuelle Produkte

TablettenBiotin Haarwuchs Vitamine 10.000mcg
KapselnBiotin für Haut-Haare-Nägel
HaarkurAbtei Haar Vital Intensiv Kur

Vielfältige Nebenwirkungen

Biotinmangel macht sich durch unterschiedliche Symptome bemerkbar. Dazu zählen unter anderem:

Behandlungsmaßnahmen von Biotinmangel

Ein Mangel an Biotin lässt sich durch eine Labor-Untersuchung von Urin oder Blut ermitteln.

Um ihm entgegenzuwirken, gilt es in erster Linie, die Grunderkrankung zu behandeln. In einem zweiten Schritt kann auch auf spezielles pharmakologisch hergestelltes Biotin als Nahrungsergänzung zurückgegriffen werden.

Natürliche Biotin-Aufnahme durch Lebensmittel

Wer lieber auf natürliches Biotin setzt, findet dieses in vielen Lebensmitteln:

Ist man nicht von den oben genannten gesundheitlichen Einschränkungen betroffen und ernährt man sich gesund und ausgewogen, muss man in der Regel keinen Mangel an Biotin befürchten. Eine zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist dann auch nicht nötig.

facebook_mobile-50x34 twitter_mobile-50x34 google_plus_mobile-50x34 whatsapp_mobile-50x34

Auch interessant