E 1204 Pullulan

Der Zusatzstoff Pullulan gehört zu den sogenannten Mehrfachzuckern (Polysacchariden), die aus mehreren Glukose-Einheiten bestehen. Der Lebensmittelzusatz ist auch als E 1204 bekannt und auf Verpackungen zu finden. Pullulan wird durch Fermentation – mithilfe eines Schimmelpilzes – hergestellt.

Die Bezeichnung Pullulan gilt im Übrigen für das Polymer nicht nur im deutschen Sprachraum. Auch in anglophonen Regionen wird für den Mehrfachzucker diese Bezeichnung gewählt. E 1204 ist essbar und wird unter anderem in:

verwendet.

Filtern nach...


Pullulan (E 1204): Eigenschaften

Unter normalen atmosphärischen Bedingungen handelt es sich bei dem Zusatzstoff um ein weißes Pulver, das essbar – aber geschmacklos – ist. Durch die Zugabe von Wasser kann der Mehrfachzucker gepresst werden. So entstehen transparente Folien.

Während Pullulan in Wasser relativ gut löslich ist, kann der Stoff in organischen Lösemitteln nicht aufgelöst werden.

  • Aufgrund seiner Eigenschaften als Polymer ist der Zusatzstoff E 1204 nicht nur als Überzugsmittel geeignet. Die Industrie hat erkannt, dass sich Pullulan auch als Substitut für Gelatine verwenden lässt.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Pullulan (E 1204): Verwendung

Nach der Zugabe von Wasser kann das Polysaccharid zu Folien gepresst oder Filmteilen gegossen werden. Das Polymer findet sich unter anderem in:

Ebenfalls bekannt ist die Verwendung als Quellmittel, um bei Getränken eine bestimmte Konsistenz zu erreichen – oder als Füllstoff in energiereduzierten Lebensmitteln.

(infobox: start class: info)

(infobox:end)

Pullulan (E 1204): Anmerkungen und medizinische Relevanz

E 1204
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein
Allergiepotenzial?Der Mehrfachzucker gilt als unbedenklich
Erlaubte Tagesdosis?keine ADI bekannt

E 1204 darf allgemein in der Lebensmittelbranche nur beschränkt verwendet werden. Der menschliche Körper besitzt keine Enzyme, welche den Mehrfachzucker einfach spalten können. Aufgrund dieser Tatsache wird das Polysaccharid unverdaut wieder ausgeschieden. Allgemein gilt Pullulan als für den Menschen unbedenklich. Daher ist keine ADI angegeben.

Pullulan: Bestandteile des Filmmaterials

Der Zusatzstoff baut sich aus drei Glucose-Einheiten auf, die untereinander vernetzt werden. Die Summenformel des Pullulans lautet: C18H30O15.


Quellen

Mike Saltmarsh: Essential Guide to Food Additives
Prof. Dr. Lutz Bertling: Erlaubt-Verboten: In Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung
Bernd Leitenberger: Zusatzstoffe und E-Nummern: Alle Zusatzstoffe und E-Nummern sowie die gesetzlichen Grundlagen erklärt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant