E 1518 Glycerintriacetat

E 1518 ist ein Zusatz in der Lebensmittelindustrie, der auch als Glycerintriacetat bekannt ist. Neben dieser Kennzeichnung lässt sich der Lebensmittelzusatz auf vielen Verpackungen auch durch die Bezeichnung Triacetin vorfinden. Es handelt sich hierbei um einen Ester, der aus den Substanzen Glycerin und Essigsäure gewonnen wird. Verwendet wird der Stoff als Trägerstoff und Feuchthaltemittel.

Die Herstellung der Verbindung, welche auch natürlich in einigen Früchten vorkommen kann, wird durch die Zusammenführung von Glycerin und Essigsäure erzeugt. Besondere Beachtungen sind dabei nicht vorzunehmen.

Filtern nach...


Glycerintriacetat (E 1518): Eigenschaften

Die Esterverbindung, die bei der Reaktion der Stoffe entsteht, hat einige besondere Merkmale, die sich in der Verwendung gut widerspiegeln lassen. Zu den wichtigsten Merkmalen gehört die Anziehung von Wasser. Der Stoff ist also hygroskopisch, weshalb er als Feuchthaltemittel sehr gut eingesetzt werden kann. E 1518 ist eine leicht ölige Flüssigkeit, die auch in der Natur vorkommen kann. Glycerintriacetat kann nach seiner Herstellung fruchtig und süß schmecken, was sich in der Lebensmittelherstellung hervorragend einbinden lässt.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Glycerintriacetat (E 1518): Verwendung

Glycerintriacetat wird in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, kann aber auch in anderen Bereichen genutzt werden. In der Lebensmittelproduktion wird die Verbindung vor allem für

eingesetzt. Bei weiteren Anwendungen ist Vorsicht geboten, da der Stoff nur für diese Bereiche zugelassen wurde.

Neben diesem Verwendungsbereich kann auch die Industrie in vielen Nutzungsbereichen diesen Zusatz einsetzen. Die Industrie nutzt E 1518 als Weichmacher, um damit Klebstoffe und Lacke länger nutzbar zu machen.

Glycerintriacetat (E 1518): Weitere Verwendungen

E 1518
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Es sind keine Allergien bekannt, die durch E 1518 ausgelöst werden.
Erlaubte Tagesdosis?Bei Aromen dürfen 3 g/kg verwendet werden.

Bestandteile des Zusatzstoffes Glycerintriacetat

Da es sich um eine Esterverbindung handelt, sind auch die Bestandteile ganz klar auf diesem Bereich ausgelegt. Der Zusatz, der in Lebensmitteln und anderen Bereichen vorkommt, gilt als unbedenklich. Es ist jedoch zu beachten, dass Personen, die genetisch veränderte Lebensmittel meiden, diesen Zusatz nicht aufnehmen sollten.


Quellen

Kuhnert,Peter:Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe: Zusatzstoffe, Enzyme, technische Hilfsstoffe, Nahrungsergänzungsstoffe
Muermann,Bettina:Aromen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant