E 220 Schwefeldioxid

Hinter der E-Nummer 220 verbirgt sich das Konservierungsmittel Schwefeldioxid (englische Bezeichnung sulphur dioxid). Schon seit Jahrtausenden wird das Schwefeln von Lebensmitteln zur besseren Haltbarkeit eingesetzt.

Filtern nach...


Schwefeldioxid (E 220) - Welche Eigenschaften besitzt es?

Schwefeldioxid besitzt eine hohe chemische Reaktionsfähigkeit und gilt als multifunktionaler Zusatzstoff. Da es im gasförmigen Zustand nur schwer dosierbar ist, wird es meist in Form fester, wasserlöslicher Sulfite verwendet.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Schwefeldioxid (E 220) in der Lebensmittelindutsrie

In der Lebensmittelindustrie wird Schwefeldioxid unter der Bezeichnung E 220 als Konservierungsmittel sowie Antioxidans eingesetzt, um das frische Aussehen von Lebensmitteln länger zu erhalten.

Es blockiert bestimmte Enzyme und verhindert dadurch beispielsweise die Bräunung von Obst. Das Schwefeln von Wein ist seit Jahrtausenden ein bewährtes Mittel, um Trübungen oder Fehlgärungen zu vermeiden.

Ebenso findet Schwefeldioxid Anwendung in der Herstellung von Meerrettich und Trockenobst.

Schwefeldioxid (E 220) in Lebensmitteln

Der Zusatzstoff befindet sich in:

Schwefeldioxid (E 220) - Risiken

Der Zusatzstoff kann Allergien auslösen und zu einer Verengung der Atemwege, Asthmaanfällen, Niesanfällen, Übelkeit und Kopfschmerzen führen. In Einzelfällen kam es zu Kreislaufzusammenbrüchen und anaphylaktischen Schocks. Es wird vermutet, dass auch Darmerkrankungen im Zusammenhang mit zu viel Schwefeldioxid stehen könnten.

  • Eine EU-Studie hat gezeigt, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene zu viel E 220 zu sich nehmen. Vorsicht ist vor allem bei Fertiggerichten geboten!

Schwefeldioxid (E 220) - Besondere Hinweise

E 220
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?E 220 kann Allergien auslösen.
Erlaubte Tagesdosis?0,7 mg pro kg Körpergewicht

Quellen

Grimm Hans-Ulrich, Ubbenhorst Bernard, Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Kuhnert Peter, Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe: Zusatzstoffe, Enzyme, technische Hilfsstoffe, Nahrungsergänzungsstoffe
Leitenberger Bernd, Zusatzstoffe und E-Nummern
Schwedt Georg , Dynamische Chemie: Schnelle Analysen mit Teststäbchen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant