E 356 Natriumadipat

E 356 Natriumadipat gehört zu den Salzen der Adipinsäure (Englisch: adipic acid, adipates). Er wird in vielen Fällen eingesetzt, um Lebensmitteln einen säuerlichen Geschmack zu verliehen. Er kommt unter anderem in Backwaren zum Einsatz. Der Stoff wird künstlich hergestellt, jedoch gibt es derzeit keinerlei Anzeichen für eine gesundheitsgefährdende Wirkung. Er zählt ferner zur Familie der Konservierungsstoffe und Stabilisatoren.

Filtern nach...


E 356 Natriumadipat - Eigenschaften

E 356 Natriumadipat fungiert als Säureregulator. Dessen Eigenschaft ist es unter anderem, bei bestimmten Lebensmitteln für einen recht langhaltenen Säuregeschmack zu sorgen.Wenn man zum Beispiel in mit Zucker überstreute Backwaren beißt, dann ist es dieser Stoff, der oft am angenehmen, ersten Geschmack beteiligt ist.

Auch im weiteren Verlauf des Verzehrs, bei dem der künstlich hergestellte Stoff in das Nahrungsmittel gelangt, sorgt er dafür, dass ein angenehmer, leicht säuerlicher Geschmack erhalten bleibt. Man kann E 356 Natriumadipat somit auch in die Familie der Geschmacksverstärker einordnen.

  • Eine besondere Funktion besitzt dieser Stoff bei Getränke- oder Dessertpulvern. Hier ist es nicht unbedingt der saure Geschmack, sondern eher die Eigenschaft, das Pulver trocken zu halten. Dadurch staubt es bei der Anwendung deutlich weniger und kann so leichter verarbeitet werden.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

E 356 Natriumadipat in Lebensmitteln

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, in denen dieser Zusatzstoff zum Einsatz kommt. Zum Beispiel kommt er in den bereits angesprochenen Backwaren vor. Seine Eigenschaft, Getränkepulver trocken zu halten, kam ebenfalls bereits zur Sprache. Der saure Geschmack wiederum, der durch das E 356 Natriumadipat erreicht wird, ist zum Beispiel eine Möglichkeit, den Geschmack von Kaugummis zu verlängern.

Aber nicht nur klassische Backwaren wie etwa Teilchen oder Kaugummis profitieren von dem säuerlichen Geschmack. So kommt der Stoff auch in Glasuren, in Keksen oder handelsüblichen Fruchtdesserts zum Einsatz, um für den jeweils typischen Geschmack zu sorgen.

Mögliche Lebensmittel:

E 356 Natriumadipat - Besonderheiten

E 356
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?
Erlaubte Tagesdosis?Die erlaubte Tagesdosis hängt vom entsprechenden Lebensmittel ab. Fruchtdesserts: 1000mg/kg Füllungen/Garnierungen von Backwaren: 2000mg/kg Getränkepulver: 1000mg/kg Tee: 10.000mg/kg Desserts: 1000mg/kg


Quellen

Grimm, H-U.: Die Ernährungsfalle
Grimm, H-U.: Chemie im Essen
Kuhnert, P.: Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant