E 462 Ethylcellulose

Ethylcellulose (englische Bezeichnung: ethyl cellulose) ist ein Stoff, der zum Verdicken und Aufcremen von verschiedenen Fetten sowie von Wasser benötigt wird. Er wird zu folgenden Kategorien gezählt:

Hergestellt wird er durch eine chemische sowie enzymatische Veränderung aus der Baumwoll-Cellulose.

Filtern nach...


Ethylcellulose E 462 - Wie wirkt der Stoff?

Der Zusatzstoff ist sehr gut wasserlöslich, weshalb er gerne zur Verkapselung von Aromen eingesetzt wird. Ebenfalls ist diese Substanz fettlöslich und eignet sich daher sehr gut als Emulgator. Zudem kann sie dafür sorgen, dass Flüssigkeiten zähflüssig werden. Aus diesem Grund kann der Stoff auch zum Verdicken von Lebensmitteln verwendet werden.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Ethylcellulose E 462 - Die Verwendungsgebiete im Überblick

Die Substanz wird dank seiner Fettlöslichkeit als Emulgator genutzt. Des Weiteren verwendet die Lebensmittelindustrie diesen Stoff, um Nahrungsmittel zu verdicken. Enthalten ist er zum Beispiel in Milcherzeugnissen.

  • Jedoch befindet sich der Stoff vor allem in Nahrungsergänzungsmitteln sowie in eingebeteten Aromen. Hier wird er oft als Füllstoff oder als Trägermittel eingesetzt.

Ethylcellulose E 462 - Wichtige Anmerkungen

E 462
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein, als Allergieersatz kann der Zusatzstoff nicht verwendet werden.
Allergiepotenzial?Nein, es besteht kein Allergiepotenzial.
Erlaubte Tagesdosis?Für diesen Zusatzstoff wurde keine maximale Tagesdosis festgelegt.

Ethylcellulose E 462 - Die Zusammensetzung des Stoffs

Der Lebensmittelzusatzstoff setzt sich aus dem alkoholischen Grundstein Ethyl und dem pflanzlichen Stoff Cellulose zusammen.


Quellen

Schneider, A.: Das große Lexikon der Nahrungsmittel & Unverträglichkeiten
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Grimm, Hans-Ulrich / Ubbenhorst, Bernhard: Chemie im Essen – Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Grimm, Hans-Ulrich: Die Ernährungsfalle – Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant