E 472 c - Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren

Hinter der E-Nummer 472 c verbirgt sich der Begriff Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren. Die englische Bezeichnung hierfür lautet Citric acid esters of mono- and diglycerides of fatty acids. Bei diesem Lebensmittelzusatzstoff handelt es sich um einen Emulgator, der in der Lebensmittelindustrie Verwendung findet.

Filtern nach...


Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren (E 472 c) - Eigenschaften

Rein chemisch betrachtet handelt es sich bei diesem Zusatzstoff um einen so genannten Ester. Ein anderer Begriff hierfür lautet auch Emulgator.

  • Emulgatoren haben die Eigenschaft bzw. die Aufgabe zwei Stoffe miteinander zu verbinden. Beispielsweise lassen sich Öl und Wasser mit Hilfe von Emulgatoren stabilisieren.

Dieser Lebensmittelzusatzstoff ist chemisch betrachtet komplexbildend sowie antioxidativ. Er gilt als unbedenklich für den menschlichen Organismus.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren (E 472 c) - Verwendung in Lebensmitteln

Der Zusatzstoff mit emulgierender Wirkung findet in der Lebensmittelindustrie Anwendung. Er wird unter anderem für folgende Lebensmittel verwendet:

Des weiteren wird der Zusatzstoff für Süßwaren, Speiseeis sowie Desserts verwendet.

Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren (E 472 c)

E 472 c
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?
Erlaubte Tagesdosis?

Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren (E 472 c) - Bestandteile

Dieser Lebensmittelzusatzstoff wird aus verschiedenen Stoffen bzw. Säuren hergestellt. Ein Bestandteil ist unter anderem der Zusatzstoff Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren (E 471). In einem chemischen Prozess, man spricht auch von Veresterung, werden die verschiedenen Bestandteile miteinander verbunden. Auf diese Weise wird der Emulgator zur weiteren Verwendung hergestellt.


Quellen

Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz:Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
E 472 c Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren - Lexikon der Zusatzstoffe
Elmadfa Ibrahim, Muskat Erich, Fritzsche Doris - E-Nummern & Zusatzstoffe: Was sich in unserer Nahrung versteckt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant