E 476 Polyglycerin-Polyricinoleat

Hinter der E-Nummer 476 verbirgt sich der Begriff Polyglycerin-Polyricinoleat. Die englische Bezeichnung hierfür lautet "Polyglycerol polyricinoleate". E 476 wird in der Lebensmittelindustrie als Emulgator eingesetzt.

Filtern nach...


E 476 Polyglycerin-Polyricinoleat - Eigenschaften

Der Lebensmittelzusatzstoff Polyglycerin-Polyricinoleat hat eine emulgierende Wirkung. Er wird in der Lebensmittelherstellung hauptsächlich zur Schokoladenherstellung verwendet.

Emulgatoren sind Stoffe, die zwei Flüssigkeiten miteinander zu einem feinen Gemisch (Emulsion) vermengen. So werden beispielsweise Öl und Wasser vermengt und stabilisiert. Häufig werden Emulgatoren auch als Tenside bezeichnet. Sie finden beispielsweise eine breite Anwendung in der Kosmetikindustrie, der Pharmazie, der Lebensmitteltechnologie, der Ölindustrie sowie auch im Haushalt (hier in Reinigungsmitteln).

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Polyglycerin-Polyricinoleat (E 476) - Verwendung in Lebensmitteln

Der Lebensmittelzusatzstoff wird in der Lebensmittelindustrie als Emulgator verwendet. Er wird beispielsweise verwendet als

Des weiteren wird der Zusatzstoff in der Schokoladenherstellung verwendet. Hier dient der Zusatzstoff als Viskositätssenkungsmittel zur energiesparenden Verarbeitung. Außerdem erlaubt er eine Erhöhung des Wasseranteils im Produkt. Ebenfalls zu finden ist der Zusatzstoff in fettarmen Brotaufstrichen sowie Salatsoßen.

  • Die zulässigen Höchstmengen für Lebensmittel: Streichfetterzeugnisse die einen Fettgehalt von maximal 41% aufweisen: 4 g/kg, Streicherzeugnisse gleicher Art die einen Fettgehalt von weniger als 10% aufweisen: 4 g/kg, kakaohaltige Süßwaren sowie Schokolade: 5 g/kg, Feinbackwaren: 5g/Kg, Saucen für Salate: 4g/kg

Aus toxikologischer Sicht ist der Einsatz des Zusatzstoffes umstritten. In Tierversuchen wurden sowohl Leber- , als auch Nierenschäden beobachtet. Des weiteren ist zu bedenken, dass bei Zusatz von Schokolade die zulässige Dosis bereits mit nur einer Tafel überschritten werden kann.

Polyglycerin-Polyricinoleat (E 476)

E 476
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?
Erlaubte Tagesdosis?

Polyglycerin-Polyricinoleat (E 476) - Bestandteile

Polyglycerin-Polyricinoleat (E 476) wird sowohl aus Ricinolsäure, als auch aus E 422 (Glycerin) polymerisiert. Die Bestandteile Glycerin (in kondensierter Form - hauptsächlich Diglycerin) sowie Ricinolsäure (Hydroxifettsäuren in kondensierter Form) werden im weiteren Prozess miteinander verestert.


Quellen

E 476 Polyglycerin-Polyricinoleat - Lexikon der Zusatzstoffe
Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz:Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV) link
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Ebermann, Robert / Elmadfa, Ibrahim: Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant