E 477 - Propylenglycolester von Speisefettsäuren

Hinter der E-Nummer 477 verbirgt sich der Begriff Propylenglycolester von Speisefettsäuren. Die englische Bezeichnung hierfür lautet "Propylene glycol esters of fatty acids". Dieser Lebensmittelzusatzstoff wird als Emulgator in der Lebensmittelherstellung verwendet.

Filtern nach...


Propylenglycolester von Speisefettsäuren (E 477) - Eigenschaften

Der Lebensmittelzusatzstoff gehört chemisch betrachtet zu den Emulgatoren. Verwendung findet er hauptsächlich als Backemulgator in Backwaren wie z.B. Brot, Kuchen etc. Ebenso wird er aber auch für Sahneprodukte, Süßigkeiten, Kaffeeweißer, Eiscreme, Süßigkeiten und Backmargarine verwendet. In Backwaren beeinflusst der Zusatzstoff die Fettstrukturen des Produkts.

  • Emulgatoren sorgen dafür, dass sich zwei Stoffe miteinander verbinden sowie auch stabilisieren können. Beispielsweise Öl und Wasser.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Propylenglycolester von Speisefettsäuren (E 477) - Verwendung in Lebensmitteln

Propylenglycolester von Speisefettsäuren wird hauptsächlich als Backemulgator in der Lebensmittelherstellung verwendet. Als so genannter Co-Emulgator wirkt er in aufgeschäumten Lebensmitteln wie beispielsweise

Der Zusatzstoff bewirkt in dem jeweiligen Produkt entweder einen höheren Lufteinschlag oder eine Stabilisation ( beispielsweise in Backcremes). Des weiteren steuert der Zusatzstoff die Kristallisation von Speiseeis und Hartfetten.

Propylenglycolester von Speisefettsäuren (E 477)

E 477
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?
Erlaubte Tagesdosis?Feine Backwaren 5 g/kg Fettemulsionen für Backzwecke 10 g/kg Milch- oder auch Sahneanaloge 5 g/kg Getränkeweißer 1 g/kg Speiseeis 3 g/kg Zuckerwaren 5 g/kg Desserts 5 g/kg

Propylenglycolester von Speisefettsäuren (E 477) Bestandteile

Der Lebensmittelzusatzstoff E 477 wird in einem chemischen Prozess hergestellt. Je nach Säure handelt es sich um weiße oder auch klare Flüssigkeiten bzw. Wachse. Wichtigster Rohstoff des Lebensmittelzusatzstoffes ist Sojaöl. Dieses kann zum Teil von gentechnisch veränderten Pflanzen stammen.

Über eine schädliche Wirkung auf den menschlichen Organismus ist nichts bekannt.


Quellen

E 477 Propylenglycolester von Speisefettsäuren - Lexikon der Zusatzstoffe
Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz:Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Grimm Hans-Ulrich, Ubbenhorst Bernhard - Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe, Wie sie wirken, warum sie schaden


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant