E 511 - Magnesiumchlorid

Magnesiumchlorid gehört zu den Magnesiumsalzen. Man unterscheidet anhand der genauen Zusammensetzung, der Beschaffenheit und der Konzentration des Magnesiums viele unterschiedliche Magnesiumsalze, die auch ganz verschieden verwendet werden.

Magnesiumchlorid (englische Bezeichnung magnesium chloride) zählt mit weiteren Magnesiumsalzen wie dem Magnesiumoxid und Magnesiumsulfat zu den anorganischen Salzen.Die chemische Formel lautet MgCl2.

E 511 wird beispielsweise in der Kosmetik, der Lebensmittelindustrie und auch zur gesundheitlichen Anwendung eingesetzt - es gilt als besonders gut verträgliche Form des Magnesiums.

Filtern nach...


Magnesiumchlorid (E 511) - Welche Eigenschaften hat es?

Die wichtigsten Eigenschaften von E 511:

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Magnesiumchlorid (E 511) - Wo wird es verwendet?

Wenn man hört, dass Magnesiumchlorid ein Magnesiumsalz der Salzsäure ist, klingt das zunächst nicht danach, dass man gerne mit ihm in Kontakt kommen oder es gar zu sich nehmen möchte. Doch tatsächlich werden dem Mineral viele gute Eigenschaften und Wirkungen zugeschrieben und es findet nicht nur in der Industrie, sondern auch in Medizin und Naturheilkunde Verwendung. Hier wird es vor allem in der Form von Magnesium-Öl eingesetzt, mit dessen Hilfe das Magnesium über die Haut absorbiert wird.

Aufgrund seiner sehr guten Wasserlöslichkeit wird dieses Magnesiumsalz gerne in Cremes und anderen mit Magnesium angereicherten Kosmetikprodukten eingesetzt.

Weitere Einsatzgebiete von E 511 in der Lebensmittelindustrie:

Magnesium ist ein wichtiges Spurenelement im menschlichen Körper und an vielen physischen Funktionen wie dem Stoffwechsel beteiligt. Bei einem Magnesiummangel kann es zu unterschiedlichsten Symptomen kommen.

  • Wer Magnesiumchlorid aus gesundheitlichen Gründen einsetzt, sollte beachten, dass der Magnesium- und der Calciumspiegel in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen sollten.

Magnesiumchlorid (E511) - Besondere Anmerkungen

E 511
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein, kein Allergieersatz.
Allergiepotenzial?potenzielles Kontaktallergen, potenzielles Nahrungsmittelallergen
Erlaubte Tagesdosis?ohne Höchsbeschränkung in der Lebensmittelindustrie zugelassen.

Magnesiumchlorid (E511) - Gewinnung

Beim E 511 handelt es sich um einen zusammengesetzten Mineralstoff, der im Meerwasser und in Salzseen vorkommt. Damit kann er zum einen durch Verdunstung von Meerwasser und anschließender Abspaltung von Natriumchlorid gewonnen werden. Es ist aber auch möglich, das Mineral auf rein technischem Weg zu gewinnen, beispielsweise durch Eindampfung bestimmter Endlaugen.

  • Besonders bekannt ist das Magnesiumchlorid aus dem Toten Meer. Es findet sich in sehr vielen Kosmetik- und Hautpflegeprodukten.

Quellen

Adam, Olaf: Ernährungsmedizin: nach dem Curriculum Ernährungsmedizin der Bundesärztekammer
König: Chemie der Nahrungs- und Genussmittel
Pirkenau, Doris: Gesundheit, Energie und Lebensfreude mit Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Aminosäuren
Sitzmann, Helmut: Römpp online Eintrag Magnesiumchlorid
GESTIS-Stoffdatenbank: EIntrag zu Magnesumchlorid
verbrauchergesundheit.gv.at


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant