E 512 Zinn-II-Chlorid

Hinter Zinn-II-Chlorid verbirgt sich der Zusatzstoff mit der E-Nummer E 512. Im englischen Sprachraum ist der Stoff unter dem Namen 'Stannous chloride' bekannt. E 512 hemmt die Verfärbungen von Inhalten diverser Konserven, deren Veränderung durch oxidative Eigenschaften entstehen. Es gibt mehrere Chloride innerhalb des Bereichs der Zusatzstoffe. Allen ist gemeinsam, dass es sich hierbei um die Salze der Salzsäure handelt.

Der Zusatzstoff kommt in folgenden Kategorien zur Anwendung:

Filtern nach...


Zinn-II-Chlorid E 512 - Eigenschaften

Bei Chloriden handelt es sich um Stoffe, welche sich in Flüssigkeiten gut lösen lassen. Jene Eigenschaft ermöglicht den Einsatz innerhalb von Lebensmitteln.

  • Chlorid ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers. Seine Aufnahme stellt eine tägliche Notwendigkeit dar. Allerdings befindet sich dieser Stoff in ausreichender Menge in Kochsalz und muss darüber hinaus nicht verzehrt werden. Daher ist der Zusatzstoff nicht als Nahrungsergänzungsmittel anzusehen.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Zinn-II-Chlorid E 512 - Anwendung des Zusatzstoffes in der Lebensmittelindustrie

Innerhalb der Lebensmittelindustrie ist der Zusatzstoff beschränkt zugelassen. Daher kommt er nur bei Spargel zum Einsatz, welcher sich innerhalb herkömmlicher Konserven oder in Glaskonserven befindet. Hier wird der Zusatzstoff hinzugefügt, um die Farbintensität des Spargels zu erhalten. Zinn-II-Chlorid befindet sich ausschließlich in Konserven und ist für andere Lebensmittel nicht zugelassen.

Zinn-II-Chlorid E 512 - Besondere Anmerkungen

E 512
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Der dargestellte Zusatzstoff gilt als unbedenklich und steht nicht im Verdacht, Allergien auszulösen. Wird der Zusatzstoff in höheren Mengen konsumiert, kann der Verzehr zu Magenreizungen führen.
Erlaubte Tagesdosis?25 mg/kg, berechnet in Zinn

Zinn-II-Chlorid E 512 - Bestandteile des Zusatzstoffes

Bei dem Zusatzstoff handelt es sich um das Salz der Salzsäure. Da Zinn enthalten ist, stellt dieses Chlorid das Zinnsalz der Säure dar.


Quellen

Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz: Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken
Elmadfa, Ibrahim / Muskat Erich / Fritzsche, Doris: E-Nummern & Zusatzstoffe: Was sich in unserer Nahrung versteckt
Kuhnert, Peter: Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe
Leitenberger, Bernd: Zusatzstoffe und E-Nummern: Alle Zusatzstoffe und E-Nummern sowie die gesetzlichen Grundlagen erklärt


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant