E 523 Aluminiumammoniumsulfat

Wenn auf Verpackungen der Inhaltsstoff Aluminiumammoniumsulfat auftritt, ist der in Lebensmitteln enthaltene Zusatzstoff mit der E-Nummer E 523 gemeint. Häufig steht hier nicht die deutsche Bezeichnung, sondern der englische Begriff 'Aluminum ammonium sulfate'. Dieser meint den gleichen Inhaltsstoff. Hergestellt wird der Zusatzstoff im Rahmen eines chemischen Prozesses. Vorwiegend befindet sich Schwefelsäure im Endprodukt, die zu salzartigen Verbindungen verknüpft wird.

Der Stoff wird in den nachfolgenden Kategorien eingesetzt:

Filtern nach...


Aluminiumammoniumsulfat E 523 -Eigenschaften

E 523 hat Eigenschaften, die gewisse Lebensmittel härter machen bzw. stabiler werden lassen. Wenn gewisse Lebensmittel oder Pflanzen angeschnitten werden und sich Aluminiumionen im Lebensmittel befinden (bspw. durch den Zusatzstoff), sorgen sie dafür, dass beschädigte Zellen verschlossen werden. Daraufhin findet eine nachteilige Entwicklung erst später statt als ohne Aluminiumionen. Dazu zähen das Welken, eine Farbveränderung und die Schimmelbildung.

  • Auch bei Trinkwasser kommt der Zusatzstoff zum Einsatz. Die enthaltenen Teile nehmen Schmutzpartikel auf und lassen diese zu Boden sinken. Auf diese Weise lassen sich sich einfach aus dem Wasser filtern. Dadurch wird das Wasser trinkbar und ist frei von Schmutzpartikeln und Schwebestoffen.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Aluminiumammoniumsulfat E 523 - Anwendung des Zusatzstoffes in der Lebensmittelindustrie

Der Zusatzstoff ist unterliegt strengen Zulassungsbeschränkungen und darf nur bei bestimmten Lebensmitteln zum Einsatz kommen.

Dazu zählen:

Aluminiumammoniumsulfat E 523 - Besondere Anmerkungen

E 523
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?.
Allergiepotenzial?Der Zusatzstoff verursacht keine Allergien. Allerdings ist dennoch ein Risiko zu verzeichnen. Im Stoff befindet sich Aluminium. Jenes Metall steht in starker Kritik. Wissenschaftler vermuten, dass die Aufnahme Demenzerkrankungen, Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörungen, Störungen der weiblichen Geschlechtsfunktionen und Übergewicht fördert.
Erlaubte Tagesdosis?1 mg/kg

Aluminiumammoniumsulfat E 523 - Bestandteile des Zusatzstoffes

Im genannten Stoff befindet sich Schwefelsäure. Diese wird aus Schwefel und Wasser synthetisiert. Daraufhin wird die Säure in den Sulfaten mit anderen chemischen Stoffen zu einer Verbindung aus salzartigen Substanzen verknüpft.


Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Kuhnert, Peter: Lexikon Lebensmittelzusatzstoffe: Zusatzstoffe, Enzyme, technische Hilfsstoffe, Nahrungsergänzungsstoffe
Grimm, Hans-Ulrich / Ubbenhorst, Bernhard: Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe: Wie sie wirken, warum sie schaden


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant