E 574 Gluconsäure

Gluconsäure (englische Bezeichnung: gluconic acid) ist eine sirupartige Flüssigkeit, die teilweise auch als Dextronsäure bezeichnet wird. Der Zusatzstoff gehört zu den Stabilisatoren und Säureregulatoren. Er ist natürlicherweise bereits in einigen Lebensmitteln, wie beispielsweise in Wein oder Honig, enthalten. In der Lebensmittelindustrie wird er allerdings meist synthetisch hergestellt.

Filtern nach...


Gluconsäure E 574 - Alle Eigenschaften des Zusatzstoffs

Die Substanz ist leicht wasserlöslich und kann den Verderbnisprozess verhindern, indem sie den Wachstum der Mikroorganismen hemmt.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Gluconsäure E 574 - Die Anwendungsmöglichkeiten des Stoffs

Eingesetzt werden kann der Zusatzstoff für fast alle Lebensmittel. Ausgenommen sind lediglich jene, die nicht behandelt werden dürfen. Enthalten ist er zum Beispiel in folgenden Produkten:

Hier setzt die Lebensmittelindustrie den Stoff als mildes Säuerungsmittel, Säureregulator oder Komplexbildner ein.

  • Allerdings kann der Zusatzstoff nicht nur in der Lebensmittelindustrie angewendet werden. Ebenso wird er nämlich unter anderem als Textilhilfsmittel eingesetzt. Hier nutzt man ihn beispielsweise, um Küpenfarbstoff-Ester zu entwickeln. Doch auch zur Seidenbeschwerung sowie zur Appretur wird er verwendet.

Gluconsäure E 574 - Wichtige Hinweise und Anmerkungen

E 574
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?Nein, der Stoff kann nicht als Allergieersatz verwendet werden.
Allergiepotenzial?Nein, bei diesem Stoff ist kein Allergiepotenzial vorhanden.
Erlaubte Tagesdosis?Für die Gluconsäure wurde keine maximale Tagesdosis festgelegt.

Gluconsäure E 574 - Die Bestandteile der Substanz

Die Substanz stellt eine chemische Verbindung mit der Summenformel C6H12O7 dar. Sie kann zwar auch natürlich gewonnen werden, wird in der Lebensmittelindustrie allerdings meist auf chemischem Wege gewonnen. Dies gelingt unter anderem, indem die chemische Verbindung Glucose mit dem Stoff Hypochlorit-Lsg. reagiert.


Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Grimm, Hans-Ulrich / Ubbenhorst, Bernhard: Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter: RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie
Ruttloff, H. / Proll, J. / Leuchtenberger, A.: Lebensmittel-Biotechnologie und Ernährung – Probleme und Lösungsansätze


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant