E 586 4-Hexylresorcin

Der Stoff 4-Hexylresorcin ist als Zusatzstoff im Rahmen von Lebensmitteln bekannt. Er erhielt die E-Nummer E 586 und wird im englischen Sprachraum unter der Bezeichnung '4-Hexylresorcinol' geführt. Resorcin ist der Ausgangsstoff der Verbindung. Dieser kommt in der Natur vor. Allerdings ist der hier behandelte Zusatzstoff nicht natürlichen Ursprungs. Er wird chemisch hergestellt. Ausgangsprodukte sind zwei Chemikalien, die miteinander verbunden werden müssen, um den Stoff zu synthetisieren.

Kategorie:

Filtern nach...


4-Hexylresorcin E 586 - Eigenschaften

Bei E 586 handelt es sich um ein Pulver, welches eine weiße bis rötliche Farbe aufweist. Der Geruch ist sehr stechend. Der Zusatzstoff löst sich in Wasser wenig auf. Das macht ihn für die Verwendung in Verbindung mit Flüssigkeiten auf Wasserbasis unbrauchbar. Allerdings gelten in organischen Lösungsmitteln andere Bedingungen. Daher löst sich der Zusatzstoff in Chloroform, Benzol und Ethanol. Innerhalb von Lebensmitteln stellt es einen Farbschutz dar.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

4-Hexylresorcin E 586 - Anwendung des Zusatzstoffes in der Lebensmittelindustrie

Der Zusatzstoff ist ausschließlich bei frischen, gefroreren und tiefgefrorenen Krebstieren zugelassen. Die Enzymreaktion sorgt nach dem Fang des Krebstieres dafür, dass sich auf seinem Körper braune Flecken bilden. Diese sind unansehnlich und senken den Verkaufswert. Um das zu vermeiden, wird das Tier mit dem Zusatzstoff in Verbindung gebracht. Daraufhin wird die Farbe länger erhalten und die Entstehung der Flecken bleibt aus.

  • Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass sich im Fleisch nur ein Rückstand von maximal 2 g/kg des Stoffes befinden darf.

4-Hexylresorcin E 586 - Besondere Anmerkungen

E 586
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?Der Stoff gilt als unbedenklich. Bio-Lebensmittel werden dabei nicht gesondert aufgeführt.
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Bislang gibt es keine Berichte zum Thema Allergie in Verbindung mit dem Zusatzstoff.
Erlaubte Tagesdosis?

4-Hexylresorcin E 586 - Bestandteile des Zusatzstoffes

Der Zusatzstoff besteht aus einer chemischen Verbindung aus Natriumhydroxid und Benzoldisulfonsäure.


Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Grimm, Hans-Ulrich / Ubbenhorst, Bernhard: Chemie im Essen: Lebensmittel-Zusatzstoffe. Wie sie wirken, warum sie schaden
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV)


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant