E 624 Monoammoniumglutamat

Bei Monoammoniumglutamat (engl.: Monoammonium glutamate) handelt es sich um einen Zusatzstoff, der unter der E-Nummer E 624 aufgeführt wird. Basis dieses Stoffes sind Glutamate. Diese werden aus Bakterien hergestellt, welche in pflanzlichen und tierischen Rohstoffen vorkommen können und mit gentechnischen Veränderungen in Berührung kommen. Sobald Glutaminsäure mit Natrium, Kalium, Calcium, Ammoniak oder Magnesium verbunden wird, entsteht der genannte Zusatzstoff. Da Glutamate in vielen Lebensmitteln vorkommen, ist die jährliche Produktionsmenge äußerst hoch. Allein im Jahr 2003 belief sie sich auf 1,5 Millionen Tonnen weltweit.

Kategorie:

Filtern nach...


Monoammoniumglutamat E 624 - Eigenschaften

Der Zusatzstoff sorgt dafür, dass der Geschmack gewisser Lebensmittel verstärkt wird. Weiterhin wirkt sich die Verwendung des Zusatzstoffes auf das Aroma diverser Gerichte aus. Das gilt vor allem für Fleischspeisen.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Monoammoniumglutamat E 624 - Anwendung des Zusatzstoffes in der Lebensmittelindustrie

Im Bereich der Lebensmittelindustrie gibt es viele Lebensmittel, deren Geschmack intensiviert werden soll. Daher wird der Zusatzstoff innerhalb jener Speisen eingesetzt:

  • Natürlicherweise gibt es einen großen Anteil Glutaminsäure in Sojasoße. Diese wird häufig bei chinesischen Gerichten verwendet. Die Höchstmenge bei Lebensmitteln liegt bei 10 g/kg.

Monoammoniumglutamat E 624 - Besondere Anmerkungen

E 624
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?Es sind keine Informationen zum Thema des Einsatzes in Bio-Lebensmitteln vorhanden.
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?
Allergiepotenzial?Der Zusatzstoff hat kein Allergiepotenzial. Bei Einnahme kann der Zusatzstoff zum Chinarestaurant-Syndrom führen. Dieses geht mit Kopf-, Glieder- und Magenschmerzen einher. Weiterhin kann es zu Taubheitsgefühlen im Nackenbereich kommen. Bei E 624 gibt es den Verdacht, dass es an der Entstehung von Erkrankungen des Nervensystems beteiligt ist. Diese Annahme wurde wissenschaftlich nicht bewiesen.
Erlaubte Tagesdosis?

Monoammoniumglutamat E 624 - Bestandteile des Zusatzstoffes

Im Zusatzstoff befindet sich überwiegend Glutaminsäure. Sie wird mit gewissen chemischen Elementen verbunden, um den Zusatzstoff für den menschlichen Organismus nutzbar zu machen (Kalium, Natrium, Calcium, Ammoniak, Magnesium).


Quellen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Zusatzstoffe nach ihren E-Nummern
Ibrahim, Elmadfa / Muskat, Erich / Fritzsche, Doris: E-Nummern & Zusatzstoffe: Was sich in unserer Nahrung versteckt
Ebermann, Robert / Elmadfa, Ibrahim: Lehrbuch Lebensmittelchemie und Ernährung
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken (Zusatzstoff-Zulassungsverordnung - ZZulV)


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant