Natürliche Folsäure

Als eines der B-Vitamine ist Folsäure für das Wachstum der Zellen bedeutsam. Darüber hinaus wirkt es bei deren Entstehung mit. Deshalb wird Schwangeren oder Frauen mit Kinderwunsch dazu geraten, vermehrt natürliche Folsäure aufzunehmen.

Speziell in den ersten Monaten der Schwangerschaft sollte man ausreichende Mengen des Nährstoffs zu sich nehmen, um Entwicklungsstörungen beim Säugling verhindern zu können.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Funktionen von natürlicher Folsäure

Folsäure ist dann natürlich, wenn sie aus Lebensmittelquellen stammt. Sie ist kein seltener Stoff, weshalb man auch bedenkenlos auf die Zufuhr mittels Nahrungsergänzungsmittel verzichten kann.

Natürliche Folsäure kommt in folgenden Quellen vor:

Da diese Lebensmittel natürlich Teil einer ausgewogenen Ernährungsweise sind, sollte deren ausreichender Genuss kein Problem darstellen. Krebskranke Menschen sowie Epileptiker sollten Folsäure lieber meiden und die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten.

Aktuelle Produkte

TablettenFolsäure 800 µg 120 Stück
KapselnAbtei Folsäure 800 µg 60 Kapseln
TablettenAvitale Folsäure 800 plus 120 Stück

So wirkt natürliche Folsäure

Die in vielen Lebensmitteln vorkommende natürliche Folsäure ist nicht nur an der Neubildung von Zellen, sondern ebenso an der Entstehung roter und weißer Blutkörperchen beteiligt.

Außerdem regelt sie den Homocysteinstoffwechsel und trägt damit zur Verringerung des Atheroskleroserisikos bei. Auch koronare Herzerkrankungen sind weniger wahrscheinlich, wenn man auf die ausreichende Zufuhr von Folat achtet.

Darüber hinaus kann das Vitamin dazu beitragen, auch bis ins hohe Alter hinein keinen Schlaganfall zu erleiden. Sich ausreichend der Lebensmittel zu bedienen, in denen natürliche Folsäure vorkommt, ist also in jedem Fall sehr ratsam.

Täglicher Bedarf an dem Vitamin

Je nach Alter variiert der Tagesbedarf zwischen 60 und 600 Mikrogramm pro Tag. Die folgende Aufstellung dient als Anhaltspunkt. Unter speziellen Umständen kann der individuelle Bedarf allerdings drastisch ansteigen.

Schwangere und stillende Frauen sollten eine Menge von mindestens 600 Mikrogramm Folat pro Tag einnehmen. Auch ältere Menschen, Frauen in den Wechseljahren, Menschen mit Essstörungen oder chronischen Darmerkrankungen, Alkoholiker, Mangel- oder Fehlernährte sowie Frauen mit fehlendem Eisprung benötigen mehr Folat. In diesem Fall kann die zusätzliche Zufuhr mittels Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform erfolgen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant