Anwendung Extrakt

Das Extrakt des Schachtelhalms kann bei vielen Beschwerden hilfreich sein. Es ist auch als Zinnkraut bekannt und lindert zum Beispiel Ödeme, da sie durch mangelnde Durchblutung entstehen.

Auch bei Harnwegsinfektionen ist das Extrakt des Schachtelhalms sehr sinnvoll einsetzbar, denn es spült die Infektion aus dem Körper heraus.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Wie wirkt das Extrakt des Schachtelhalms?

Nahezu alle Inhaltsstoffe des Krauts verursachen seine Wirkung. Dazu gehören sowohl Kieselsäure, als auch Kaffeesäureester und Flavonoide. Diese Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass der Körper entwässert wird.

Auch Nierengrieß verschwindet durch die Einnahme des Extrakts. Wird es dagegen äußerlich angewendet, fördert das Extrakt die Wundheilung. Auch das Bindegewebe wird durch das Schachtelhalmkraut gefestigt.

Die enthaltene Kieselsäure sorgt mit einem Anteil von 10 Prozent für diese festigende Wirkung. Hinzu kommt ein zusammenziehender Effekt, der auch die Wundheilung günstig beeinflusst.

Aktuelle Produkte

BuchHeilpflanzen - Erkennen, anwenden & gesund bleiben
PulverNutri-Plus Shape & Shake Vegan
KapselnReines OPC Traubenkernextrakt

Weitere Vorteile des Schachtelhalm-Extrakts

Das Extrakt des Schachtelhalms kann durchaus als Besonderheit angesehen werden, da es gegen Wassereinlagerungen im Körper wirkt.

Wer seine Tätigkeit fast nur im Sitzen ausübt, kennt das Problem von Wassereinlagerungen im Körper. Auch hier hilft das Schachtelhalmkraut weiter.

Die Inhaltsstoffe wirken auf das Gewebe stabilisierend und verbessern seine Elastizität. So kann das Gewebe größere Mengen Wasser speichern. Der Körper erholt sich.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant