Anwendung Globuli

Über die Wirkung von Globuli scheiden sich die Geister, wie man so schön sagt.

Die einen bezeichnen die kleinen homöopathischen Kügelchen als inhaltslose Zuckerkügelchen, während die anderen in ihnen eine Alternative zur Schulmedizin sehen, die viele Vorteile mit sich bringt.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was sind Globuli?

Heilpflanzen Globuli

Globuli sind homöopathische Mittel. Sie regen den Körper zur Selbstheilung an. Für jedes Symptom stehen mehrere Mittel zur Auswahl. Welches Homöopathikum passt, das hängt von den Symptomen und der individuellen Konstitution des Patienten ab.

Ein Mittel, welches einem Patienten gegen Kopfweh hilft, kann bei einem anderen erfolgreich gegen Bauchschmerzen eingesetzt werden. Die Wirksamkeit von Globuli wurde in vielen klinischen Studien bewiesen, in denen Gruppen Globuli oder Placebo verabreicht wurden.

Aktuelle Produkte

BuchHeilpflanzen - Erkennen, anwenden & gesund bleiben
PulverNutri-Plus Shape & Shake Vegan
KapselnReines OPC Traubenkernextrakt

Wie werden Globuli hergestellt?

Die Inhaltsstoffe der Zuckerkügelchen stammen aus

Die Mittel werden für verschiedene Krankheitsstadien in unterschiedlichen Potenzen hergestellt. Dafür wird ein geringer Teil der Grundsubstanz mit Alkohol vermischt und per Hand potenziert.

Der Begründer der Homöopathie, der deutsche Arzt Friedrich Samuel Hahnemann fand heraus, dass stark verdünnte Mittel wirksamer waren als weniger verdünnte Mittel. Bei den Potenzen D1 bis D12 lassen sich noch Moleküle der Ursubstanz nachweisen.

Bei höheren Potenzen wird davon ausgegangen, dass die energetische Information der Ursubstanz noch vorhanden ist.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant