Anwendung Pulver

Pulver wird in vielen Bereichen des täglichen Lebens, aber auch in der Medizin eingesetzt.

Damit bezeichnet mach fein vermahlende Substanzen, die in dieser Form am besten oder sinnvollsten verwendet werden können.

Auch im Zusammenhang mit der Zündfunktion alter Waffen wird der Begriff Pulver häufig verwendet.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Wie entsteht Pulver?

Um Mineralien oder Pflanzensubstanzen zu pulverisieren, sollten diese trocken sein. Die Zerkleinerung erfolgt entweder durch zerreiben, zerstoßen oder mahlen. Dazu kommen auf den jeweiligen Verwendungszweck zugeschnittene Mühlen oder Mörser und Stößel zum Einsatz.

Aktuelle Produkte

BuchHeilpflanzen - Erkennen, anwenden & gesund bleiben
PulverNutri-Plus Shape & Shake Vegan
KapselnReines OPC Traubenkernextrakt

Warum ist die Pulverform vorteilhaft?

Material, das in Pulverform vorliegt, hat den Vorteil, auch in kleinste Mengen portionierbar zu sein. Fein vermahlene Substanzen lassen sich auch gut und schnell in anderen Substanzen auflösen oder werden, wenn sie als Medizin eingesetzt werden, besonders schnell vom Organismus aufgenommen.

Ein Pulver, das in jedem Haushalt zum Einsatz kommt ist z. B. der Pfeffer. Er lässt sich erst dann gut dosieren, wenn er in der Mühle oder in einem Mörser zu Pulver zerkleinert wurde. Erst dann entfaltet er seine volle Würzkraft.

Pulver in der Medizin

Auch in der Medizin kann sie Pulverform dort eingesetzt werden, wo eine genaue, feine Dosierung erforderlich ist.

Meist wird das Wirkstoffpulver gemeinsam mit Trägersubstanzen in Tablettenform gepresst oder in Kapseln gefüllt, um die Einnahme angenehmer zu machen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant