Anwendung Heilpflanzen Salbe

Schon seit dem Altertum werden aus Heilpflanzen Tees und Aufgüsse oder auch Tinkturen hergestellt.

Aber auch eine heilende Salbe lässt sich gut selber herstellen. Es ist einfacher, als gedacht.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mit der eigenen Mixtur eine Salbe aus Heilpflanzen bereiten

Um eine Salbe herzustellen, können die verschiedensten Heilpflanzen verwendet werden. Sie können damit zur Heilung und Vorbeugung von Krankheiten einen großen Beitrag leisten. Wenn eine eigene Salbe hergestellt wird, weiß man ganz genau, welche Inhaltsstoffe verwendet wurden.

Zudem kann man sich sicher sein, dass nur hochwertige Zutaten in der passenden Konzentration verarbeitet wurden. Ein weiterer Vorteil von der Herstellung der eigenen Creme ist, dass man Mischungen von verschiedenen Heilpflanzen vornehmen kann, die es in dieser Mixtur nicht zu kaufen gibt.

Gerade für Allergiker ein unbezahlbarer Nutzen. Wer aus Heilpflanzen eine Heilsalbe bereitet, spart auch gleichzeitig am eigenen Geldbeutel. Die Zutaten für eine Salbe sind nicht teuer und sie kann immer frisch angesetzt werden.

Aktuelle Produkte

BuchHeilpflanzen - Erkennen, anwenden & gesund bleiben
PulverNutri-Plus Shape & Shake Vegan
KapselnReines OPC Traubenkernextrakt

Auf das sollte man bei der Herstellung einer Salbe achten

Wichtig bei der Herstellung ist die Sauberkeit, darauf muss unbedingt geachtet werden. Es sollten keine Rückstände von Reinigungsmitteln oder sonstigen Unreinheiten in den Zubereitungsgefäßen vorhanden sein.

Ebenso sollte man sich anfangs genau an die Anleitung und Mengenangaben von Rezepturen halten. Wer noch keine Erfahrung mit der Herstellung von Salben aus Heilpflanzen hat, sollte zu Beginn auch keine Experimente wagen.

Erst mit der Zeit, wenn die Erfahrung wächst, kann auch eine eigene Salben-Kreation hergestellt werden.

So kann man sehr einfach eine Salbe herstellen

Um eine Ringelblumensalbe selber herzustellen, braucht man kein Könner zu sein. Das schafft auch jeder Anfänger. Diese Heilsalbe aus der Heilpflanze Ringelblume spendet einer trockenen und angegriffenen Haut viel Feuchtigkeit. Daneben wirkt sie abschwellend und entzündungshemmend.

Rezept 1 mit Melkfett:

Die Ringelblumenblüten werden klein geschnitten. Das Melkfett in einen hohen Topf geben und erhitzen und die Blüten dazugeben. Sobald es zu schäumen beginnt, von der Kochstelle nehmen und mit einem Deckel abdecken.

Das Ganze nun 24 Stunden stehen ziehen lassen. Danach wird das Fett mit den Blüten noch einmal kurz erhitzt. Die ganze Masse durch ein Leintuch filtern. Die fertige Salbe in kleine Cremebehälter abfüllen.

Rezept 2: Auf die gleiche Weise lässt sich auch eine einfache Kamillensalbe herstellen.

Kamille in Form von Salbe ist feuchtigkeitsspendend, insbesondere bei angegriffener und gereizter Haut.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant