Anwendung Heilpflanzen Spülung

Spülungen werden in vielen Zusammenhängen durchgeführt, sie spielen sowohl in der Medizin, in der Kosmetik als auch im Haushalt eine Rolle.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was ist eine Spülung?

Eine Spülung ist in der Regel ein Verfahren, mit dem Wirkstoffe kurzfristig zur Anwendung kommen und dann unter Verwendung von viel Wasser wieder ausgespült werden.

Die Wirkstoffe können aber auch hochgradig in Wasser verdünnt sein und in dieser Konzentration verwendet und nicht wieder ausgespült werden.

Aktuelle Produkte

BuchHeilpflanzen - Erkennen, anwenden & gesund bleiben
PulverNutri-Plus Shape & Shake Vegan
KapselnReines OPC Traubenkernextrakt

Eine Spülung kann jeder durchführen

Im Alltagsleben werden häufig Spülungen durchgeführt. Oft sind sie kosmetischer Natur: Viele Menschen benutzen nach dem Zähneputzen eine Mundspülung oder sorgen mit einer Pflegespülung dafür, dass ihr Haar nach dem Waschen besser kämmbar ist.

Mit Spülungen werden auch Kleidungsstücke beim Waschen in der Maschine gepflegt. Dabei muss die Haarspülung in den meisten Fällen mit Wasser ausgespült werden. Es bleiben nur die Pflegestoffe im Haar, die gebraucht werden. Bei der Mundspülung ist die Konzentration so, dass nicht nachgespült werden sollte.

Spülung zu medizinischen Zwecken

Auch Ärzte verwenden bei bestimmten Erkrankungen die Spülung, um Wunden zu reinigen oder während einer Operation Sekrete oder Blut aus dem Operationsgebiet zu entfernen.

In der Urologie werden Blasenspülungen vorgenommen, oder in der Augenheilkunde Augen nach Verletzungen gespült. Eine medizinische Spülung sollte ausschließlich vom Arzt durchgeführt werden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant