Heilwirkung entgiftend

Manche Pflanzen eignen sich vorzüglich, um den täglichen Speiseplan zu bereichern. Wir können bewusst solche wählen, die uns gut schmecken, einfach in der Zubereitung sind und auch eine entgiftende und entschlackende Wirkung haben.

So profitieren wir davon dann weit mehr, als es bei einer kurzfristigen Entgiftungs- oder Fastenkur der Fall ist.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Was bewirkt eine 'entgiftende' Pflanze im menschlichen Körper?

Bekannte Pflanzen, die sich auch als Heilpflanzen betiteln lassen, sind beispielsweise:

Sie wirken: entgiftend, nährend, reinigend und heilend.

Entscheiden wir uns beispielsweise für die Brennnessel finden wir in ihr eine bekannte blutreinigende Pflanze.

Sie hat richtig gute entgiftende Eigenschaften und beseitigt Gifte und Stoffwechselendprodukte aus dem menschlichen Organismus. Die Nierenfunktion wird anregt und mehr Wasser ausgeschieden.

Die Brennnessel ist blutreinigend und entgiftend für den Verdauungsapparat. Wegerich wird gerne bei Erkältungskrankheiten eingesetzt und wirkt: antiseptisch, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Tipps für eine wirksame Entgiftung der Leber

Die Leber ist unser größtes Verdauungsorgan und leistet täglich Höchstarbeit. Wer diesem Organ etwas Gutes tun möchte, entscheidet sich für die Anwendung mit Mariendistel - sie wirkt prima entgiftend und fördert die Neubildung von Leberzellen.

Die Mariendistel kommt da zum Einsatz, wo Leberschäden durch Umweltgifte, Alkohol und Medikamente verursacht worden sind.

Ein wenig Geduld bedarf es bei der Anwendung von Heilpflanzen, die entgiftend wirken sollen - die Wirkung tritt meist nach vier bis sechs Wochen ein.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant