Heilwirkung gedächtnisfördernd

Epimedium sagittatum findet nach jahrhundertelanger Verwendung in China nun auch in der westlichen Welt ihren Einsatz.

Das innovative Heilkraut wird universell eingesetzt in vielen verschiedenen Bereichen der Menschen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Welche Heilpflanze wirkt gedächtnisfördernd?

Sie ist in erster Linie gedächtnisfördernd und wird traditionell eingesetzt zur Behandlung bei Bluthochdruck und Immunschwäche, bei Wechseljahrsbeschwerden und Schilddrüsenfunktionsstörungen.

Auch nach einem Schlaganfall kann Epimedium während der Rekonvaleszenz zum Einsatz kommen.

Ziegenkraut als Geheimtipp zur Gedächtnisförderung

In der Botanik wird das Gewächs Epimedium sagittatum auch als Epimedium macranthum und Epimedium grandiflorum bezeichnet. Die vielseitig verwendbare Heilpflanze gehört zur Familie der Berberidaceae, das sind Sauerdorngewächse.

Im Deutschen kennen wir die Bezeichnungen:

'Yin Yang Hou' heißt die Pflanze in der chinesischen Medizin, was so viel wie Ziegenwurzel bedeutet. Sie wirkt hervorragend gedächnisfördernd.

Epimedium sagittatum schmeckt köstlich und wirkt gedächnisfördernd

Die süß und gleichzeitig scharf schmeckende Pflanze regt den Organismus und die Psyche an und wirkt vor allem durchblutungsfördernd - das wirkt sich gut auf das Gedächtnis aus.

Außer, dass sie gedächtnisfördernd ist, wird dem Ziegenkraut eine verjüngende Wirkung in Bezug auf den Körper nachgesagt.

Weitere Wirkungen sind:

Innerlich angewandt hilft sie bei Asthma und Bronchitis.

Außerdem schützt sie bei kalten und tauben Extremitäten, bei Arthritis und Hexenschuss sowie vorzeitigem Samenerguss und Abgeschlagenheit.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant