Heilwirkung harntreibend

Der menschliche Körper besteht zu 60 bis 70 Prozent aus Wasser. Oft reicht die natürliche Regulation des Wasserhaushaltes durch die Atmung, das Schwitzen und das Urinieren aber nicht aus und es bilden sich Wasseransammlungen im Körper, die zu geschwollenen Beinen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Hautunreinheiten führen können.

Aus dem vielfältigen Angebot der Arznei- und Heilpflanzen stehen gleich mehrere Vertreter zur Verfügung, die alle harntreibend wirken.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Entschlackungs- und Entwässerungskuren: Brennnessel & Grüner Hafer

Grüner Hafer wurde schon 150 Jahre vor Christus als beliebte Getreidesorte angebaut. Der grüne Hafer, aber auch die Brennnessel wirken harntreibend und blutreinigend und sorgen dadurch für eine sanfte Entwässerung.

Gleichzeitig versorgt der Grüne Hafer das Bindegewebe mit wichtigen Mineralstoffen, wie etwa:

Spargel wirkt ebenfalls harntreibend

Spargel, Birke und das Zinnkraut zählen ebenfalls zu den Heilpflanzen aus der Natur, die harntreibend wirken. Sie unterstützen die Nierentätigkeit und regen damit die Harnausscheidung über die Niere und die Blase an.

Der im Spargel enthaltene Inhaltsstoff Asparagin ist eine sehr wichtige Aminosäure und für den Harnstoffzyklus von großer Bedeutung.

Wenn auch keine sichtbaren Wasseransammlungen im Körper vorliegen, ist es ratsam, zweimal im Jahr eine Entwässerungs- beziehungsweise eine Entschlackungskur auf rein pflanzlicher Basis durchzuführen.

Dadurch wird das Wohlbefinden gesteigert.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant