Heilwirkung konzentrationsfördernd

Im Berufsleben und im Alltag kommt es immer wieder darauf an, sich auf bestimmte Tätigkeiten zu konzentrieren. Durch Denkprozesse werden Ziele erreicht und Aufgaben gelöst.

Bei diesen geistigen Anstrengungen ist das Gehirn stark gefordert. Kommt es zu Konzentrationsstörungen, kann ein pflanzliches Mittel konzentrationsfördernd wirken.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mehr Sauerstoff für mehr Konzentration

Damit das Gehirn Denkleistungen reibungslos erbringen kann, muss es gut durchblutet sein. Nur bei einer ausreichenden Sauerstoffkonzentration im Blut funktionieren die sogenannten grauen Zellen am besten.

Die Konzentrations- und Denkfähigkeit wird durch die Förderung des Sauerstofftransportes im Blut angeregt. Mehr Sauerstoff in den Blutgefäßen des Gehirns ist konzentrationsfördernd.

Wie wirkt sich zu wenig Sauerstoff im Blut auf den Körper aus?

Ist zu wenig Sauerstoff im Blut vorhanden, kommt es häufig zu

Vielfach sinkt auch die Konzentrationsfähigkeit.

Aktivierung und Stärkung des Zellstoffwechsels

Wird die Durchblutung durch ein pflanzliches Mittel angeregt und der Sauerstoffgehalt im Blut erhöht, dann haben die Nervenzellen im Gehirn mehr Energie für den Stoffwechsel zur Verfügung. Sie arbeiten effektiver und schneller.

Die Wirkung ist konzentrationsfördernd, das Denkvermögen steigt. Darüber hinaus besitzen pflanzliche Mittel Antioxidantien, die in der Lage sind Oxidationsvorgänge im Körper zu verhindern.

Die Antioxidantien fangen die bei Oxidationsprozessen produzierten freien Radikalen ab und schützen dadurch auch die Gehirnzellen vor Schädigungen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant