Heilpflanze Kerbel

Der Echte Kerbel ähnelt geschmacklich einer Mischung zwischen Petersilie und Anis und wird gern in der Küche verwendet. Berühmt ist er unter anderem als Bestandteil der Fines herbes sowie der Frankfurter Grünen Soße, aber auch als Heilpflanze wurde das Kraut schon früh geschätzt.

So kann er mit seinen entschlackenden, blutreinigenden und harntreibenden Eigenschaften wunderbar als Frühjahrskur dienen. Darüber hinaus entfaltet die zarte Pflanze aber auch andere Heilkräfte.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Der Echte Kerbel - Küchenkraut und Heilpflanze

Der Kerbel ist ein wichtiges Küchenkraut, aber auch eine Heilpflanze, die in Mitteleuropa wild wächst und oft angebaut wird. Während die Wildform (Anthriscus cerefolium var. Trichocarpa) Früchte mit kurzen, steifen Borsten besitzt, hat die Kulturform (Anthriscus cerefolium var. Cerefolium) mit sehr feinen Papillen besetzte Früchte und ist ansonsten glatt, kahl und glänzend.

Wissenschaftlicher Name

In der Wissenschaft ist der Echte Kerbel unter dem Namen Anthriscus cerefolium bekannt.

Volkstümliche Namen

Im Volksmund ist der Echte Kerbel teilweise regional begrenzt unter folgenden Namen bekannt:

Gattung / Pflanzenfamilie

Der Echte Kerbel gehört innerhalb der Familie der Doldenblütler (Apiaceae) zur Gattung Kerbel (Anthriscus).

Der Echte Kerbel als Heilpflanze

Der Echte Kerbel dient hauptsächlich gegen Erkältungen sowie für Frühjahrskuren und wirkt:

Inhaltsstoffe

Der Kerbel schmeckt wie eine Mischung zwischen Petersilie und Anis. Dafür sind unter anderem folgende Wirkstoffe verantwortlich:

In den Früchten ist darüber hinaus auch 13 % fettes Öl wie die Petroselinsäure enthalten.

Anwendung des Echten Kerbels

Der Echte Kerbel ist hauptsächlich als Küchenkraut bekannt und geschätzt. Seine heilwirksamen Kräfte machen ihn aber auch für andere Anwendungen interessant. So kann er Erkältungen, Kopfschmerzen und Gedächtnisstörungen lindern.

Äußerliche Anwendung

Insektenstiche

Gemäß alter Lehrbücher sollen Kerbelblätter gegen Insektenstiche helfen, indem man sie auf die entsprechende Stellen reibt.

Innerliche Anwendung

Frühjahrskur

Aufgrund der blutreinigenden und harntreibenden Eigenschaften des Heilkrautes kann ein Kerbeltee gut für eine Frühjahrskur verwendet werden. So wird der Körper entschlackt und der Stoffwechsel in Schwung gebracht. Die ätherischen Öle und Bitterstoffe des Kerbels regen zudem die Verdauung sowie die Nierentätigkeit an.

In der Küche

Der Echte Kerbel findet vorwiegend als Würzkraut Verwendung. Dabei verleiht er mit seinem feinen, ätherischen Aroma vor allem Suppen, Salaten, Saucen sowie Kräuterbuttern und -quarks einen angenehmen Geschmack.

Um von dem Aroma und seinen Heilwirkungen zu profitieren, verwendet man die Heilpflanze am besten frisch. Da der schnellwüchsige Echte Kerbel als eine der ersten Pflanzen im Frühjahr geerntet wird, ist er ein wichtiger Bestandteil traditioneller Gründonnerstags- und Ostergerichte.

Verwendung findet er zudem in der berühmten Kräutermischung Fines herbes sowie in der Frankfurter Grünen Sauce.

Bei folgenden Leiden hilft der Echte Kerbel

innerliche Anwendungäußerliche Anwendung
VerdauungsschwächeAbszesse
Entgiftung der Nieren und GalleEkzeme
Erkältungunreine Haut
Schwäche
Kopfschmerzen
Gedächtnisprobleme
Schluckauf

Vorkommen und Sammelzeit des Echten Kerbels

Das natürliche Verbreitungsgebiet des wilden Echten Kerbels erstreckt sich von Westasien bis nach Südeuropa, aber auch in Mitteleuropa kommt er in verschiedenen Regionen wie dem Elsass, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vor.

Der Echte Kerbel wird aber auch in fast ganz Europa angebaut und wächst oft verwildert. Dabei liebt er Wälder, Gebüsche, Ruderalstellen und Weingartenränder auf nährstoffreichen, mehr oder weniger humosen und trockeneren bis frischen Lehmböden. Auch in der submontanen, seltener in der subalpinen Höhenstufe gedeiht die Gewürz- und Heilpflanze.

Sammelzeit

Kerbel wächst sehr schnell und kann bereits 45 bis 60 Tage nach Aussaat bis kurz vor der Blüte gesammelt werden. Dabei kann er oft mehrmals geschnitten und frisch, getrocknet oder eingefroren genutzt werden.

Das Kraut des wilden Echten Kerbels wird vorwiegend im August bis September gesammelt.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant