Heilpflanze Kreuzkümmel

Der Kreuzkümmel ist vor allem im arabischen und asiatischen Raum, aber auch in Mexiko ein beliebtes Gewürz, welches einen starken Eigengeschmack besitzt und sich beim Kochen verändert.

Trotz der Namensähnlichkeit ist die Heilpflanze nicht mit dem Kümmel verwandt und schmeckt vollkommen anders.In der Heilwirkung gleichen sie sich aber und die ähnlichen Samen werden gern bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt, können aber auch Frauenbeschwerden lindern.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Der Kreuzkümmel - kein naher Verwandter vom Namensvetter

Auch wenn die Namensähnlichkeit dies vermuten lässt, ist der Kreuzkümmel nicht näher mit dem Kümmel verwandt. Sie gehören zwar zur gleichen Pflanzenfamilie, unterscheiden sich aber in der Gattung.

Seinen Namen verdankt die Heilpflanze vielmehr der kreuzförmigen Blattstellung und dem kümmelähnlichen Aussehen der getrockneten Samen, die sich im Geschmack aber sehr vom Kümmel unterscheiden.

Wissenschaftlicher Name

In der Wissenschaft ist der Kreuzkümmel unter dem Namen Cuminum cyminum bekannt.

Volkstümliche Namen

Der Kreuzkümmel ist auch unter folgenden Namen bekannt:

Gattung / Pflanzenfamilie

Der Kreuzkümmel ist eine Pflanzenart aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae) und gehört zur Gattung Cuminum.

Die Heilwirkung des Kreuzkümmels

Die beliebte Gewürz- und Heilpflanze wirkt wie der Kümmel vor allem bei Verdauungsproblemen. Die Samen des Kreuzkümmels wirken:

Inhaltsstoffe

Der Kreuzkümmel enthält pro 100 g:

Anwendung des Kreuzkümmels

Der Kreuzkümmel hilft ähnlich wie der Kümmel bei Verdauungsbeschwerden, Blähungen und Magenschwäche. Gute Dienste leistet er aber auch bei Frauenbeschwerden.

Hauptsächlich wird Kreuzkümmel aber in der Küche angewendet. Besonders beliebt ist er in der indischen Küche, in der sein scharfer und kräftiger Geschmack in Currys wunderbar zur Geltung kommt.

Innerliche Anwendung

Tee

Bevor man einen Tee bereitet, sollte man die Samen mit einem Mörser bearbeiten. Man kann sie aber auch kurz anrösten. Für einen halben Liter Wasser nimmt man dann etwa zwei Esslöffel von den Samen.

Samen bei Mundgeruch

Kaut man die Samen, kann man damit übrigens auch Knoblauch- oder Zwiebelfahnen loswerden.

Bei folgenden Leiden hilft der Kreuzkümmel

innerliche Anwendungen
Blähungen
Darmkoliken
Leberschwäche
Magenschwäche
Mundgeruch (nach Zwiiebel- oder Knoblauchgenuss)
Fieber
Frauenbeschwerden

Vorkommen und Sammelzeit des Kreuzkümmels

Der Kreuzkümmel wuchs ursprünglich wahrscheinlich in Ägypten. Die Gewürz- und Heilpflanze ist seit Jahrtausenden bekannt und wird heute in vielen Erdteilen genutzt. Vor allem in China, Indien, Mexiko, rund um das Mittelmeer sowie in Indonesien werden die Samen geschätzt und angebaut.

Sammelzeit

Die Samen der asiatischen Heil- und Gewürzpflanze werden im Spätsommer gesammelt.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant