Heilpflanzen Haut

Als größtes Organ des Menschen, mit immerhin 1,5 - 2 qm, verdient die Haut unsere volle Aufmerksamkeit.

Sie ist eine empfindsame Barriere, die vor äußeren Angriffen schützt.

Zugleich werden innere Disharmonien über die Haut nach außen getragen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mit Heilpflanzen die Haut pflegen, schützen und heilen

Die Haut hat ein ganzes Menschenleben lang viele Aufgaben zu bewältigen. Sie schützt vor Hitze, Kälte, Strahlen und anderen Umwelteinflüssen. Auf tieferer Ebene schützt sie vor Krankheitserregern.

Sie speichert Wasser und Nährstoffe, scheidet Abbauprodukte und Schweiß aus. Nicht zuletzt ist sie auch ein wichtiges Sinnesorgan, nimmt Temperaturen und Berührungen wahr.

Aktuelle Produkte

BuchDie ganze Welt der Heilkräuter
Vegane TablettenMultivitamine und Mineralien
Vegi KapselnBaldrian Extrakt 2000 mg
KapselnFatburner Acai Berry + Raspberry

Aufnahme von heilenden Substanzen über die Hautoberfläche

Genau hier kann die Kraft der Heilpflanzen zum Einsatz kommen. Es gibt zwei Heilpflanzen, die allgemein als die Heilpflanzen für die Haut bekannt sind.

Aloe Vera: Ein Gel aus der Heilpflanze Aloe Vera gleicht trockene Haut auf natürlich Art aus. Sie verspricht Linderung bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Hautunreinheiten. Bei Sonnenbrand bringt sie mit ihrer kühlenden Wirkung rasch Linderung.

Hamamelis: Die Zaubernuss wird in vielen Pflege- und Wundheilcremes verarbeitet. Sie hat eine desinfizierende Wirkung, spendet Feuchtigkeit und reguliert die Talgproduktion. Bei trockener Haut, Ekzemen, aber auch Schuppenflechte und Neurodermitis wirkt Hamamelis ausgleichend.

Die Haut als Spiegel von Körper und Seele

Da der Zustand und die Farbe der Hautoberfläche auch innere Missstände nach außen spiegelt, macht in diesen Fällen eine äußere Behandlung nicht all zu viel Sinn. Hier sollte man Ursachenforschung betreiben.

Ernsthafte körperliche und seelische Erkrankungen können die Ursache sein. Als bekanntes Beispiel ist die Gelbsucht (Ikterus) bekannt, als Zeichen einer Lebererkrankung.

Plötzliche Hautunreinheiten können hormonelle oder psychische Gründe haben. Untypische rote Apfelbäckchen können auf Herzprobleme hindeuten.

Hautkrankheiten: Schuppenflechte, Neurodermitis & Co

Diese Krankheiten müssen unbedingt parallel zur äußeren Behandlung auch ganzheitlich therapiert werden. Doch lässt sich der äußere Leidensdruck mit bestimmten Heilpflanzencremes abmildern.

Hervorgetan haben sich Öle aus der Nachtkerze und dem Borretsch. Sie sind reich an Linolensäure. Bei Neurodermitis wird oftmals nicht genügend von dieser Fettsäure gebildet.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant