Heilpflanzen selber trocknen

Bevor es daran geht, Heilpflanzen zu trocknen, werden sie in der Regel zuvor geerntet. Sind es Heilpflanzen aus dem eigenen Garten, so besteht kaum eine Gefahr der Verwechslung mit giftigen Doppelgängern.

Auch der Boden wird frei von Pestiziden und anderen schädlichen Substanzen sein. Sucht man in der freien Natur nach Heilpflanzen, sollte man sich gut auskennen und im Zweifelsfalle lieber auf Heilkräuter aus kontrolliertem Anbau zurückgreifen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Heilkräuter trocknen für den eigenen Bedarf

Sind im Frühjahr morgens die zarten Triebe der Brennnessel und des Löwenzahns gesammelt, spricht nichts dagegen, sich daraus direkt einen Aufguss zu machen. Möchte man Vorrat im Haus haben und auch für die Winterzeit gut ausgestattet sein, ist es am besten die Kräuter vorab sorgfältig zu trocknen.

Aktuelle Produkte

BuchDie ganze Welt der Heilkräuter
Vegane TablettenMultivitamine und Mineralien
Vegi KapselnBaldrian Extrakt 2000 mg
KapselnFatburner Acai Berry + Raspberry

Heilkräuter richtig trocknen

Nicht jedes Kraut und Blatt trocknet auf gleiche Weise. So gibt es zum Beispiel Blätter, die Phenole enthalten. Durch diese Stoffe werden die Blätter beim trocken braun, was aber keinen Einfluss auf Wirkung und Geschmack hat. Es gibt auch Blätter, die schmecken nur, wenn sie getrocknet sind.

Das trifft für die Himbeerblätter zu. Ein Aufguss aus den frischen Blättern ist nahezu geschmacksneutral. Kräuterstiele und Blätter sorgfältig sichten (welke, vertrocknete und befallene Blätter aussortieren).

An einem schattigen Platz, der gut durchlüftet ist, die Blätter oder den Blattschnitt zum Trocknen ausbreiten. Kräuterstiele werden kopfüber aufgehängt. Der Dachboden ist ein idealer Ort.

Trocknen von Blüten, Beeren und Wurzeln

Wurzeln werden nach einer gründlichen Säuerung in Scheiben geschnitten. Die Scheiben fädelt man auf einen Faden auf.

Die Wurzelkette muss nun an einem luftigen, dunklen Ort vollständig (!) austrocknen. Beeren werden auf einem feinen Gitter oder ein gespanntes Gazetuch gelegt.

Wichtig ist, dass auch von unten Luft an die Beeren kommt. Blüten kann man auf einem Papier oder auch aufgehängt trocken. Damit die schönen Farben erhalten bleiben, sollte es ein dunkler und luftiger Raum sein.

Heilpflanzen selber trocknen: Darauf ist zu achten

Die getrocknete Heilpflanze hat immer noch einen geringen Anteil Wasser. Das heißt, sie sind nicht vollständig trocken, sie dürfen sich nicht ganz leicht brechen lassen. Die Trocknungszeit ist je nach Pflanze und Umgebung sehr unterschiedlich.

Allgemein lässt sich sagen, je länger das Pflanzenmaterial zum Trocknen benötigt, desto größer ist die Gefahr der Schimmelbildung.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant