Heilpflanzen starke Nerven

Wie schnell liegt man in einem Stimmungstief und Traurigkeit und Unruhe übernehmen die Herrschaft über Körper, Geist und Seele.

Das muss nicht sein!

Es gibt genügend Heilpflanzen, die den Nerven wieder zu ihrer ursprünglichen Kraft verhelfen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Wenn die Nerven mit den Gefühlen Achterbahn fahren

Es ist oft der anhaltende Stress, der zu starken Stimmungsschwankungen führt. Man wird nervös, findet keinen Schlaf und wird zunehmend unruhiger. Die Nerven fahren Achterbahn und das Gefühl der geistigen und körperlichen Erschöpfung übermannt einen.

Doch das muss zu keinem Dauerzustand werden. Gerade bei einer schwermütigen Niedergeschlagenheit oder auch bei einem Stimmungstief finden die Nerven bei den Heilpflanzen eine große Hilfe. Der Vorteil einer Therapie mit Heilpflanzen liegt darin, dass sie die Leistungsfähigkeit nicht herabsetzen, gut verträglich sind und zu keiner Abhängigkeit führen.

Verschiedene Heilpflanzen beruhigen das angekratzte Nervenkostüm und führen wieder zu einem erholsamen Schlaf und hellen die Stimmung wieder auf.

Aktuelle Produkte

BuchDie ganze Welt der Heilkräuter
Vegane TablettenMultivitamine und Mineralien
Vegi KapselnBaldrian Extrakt 2000 mg
KapselnFatburner Acai Berry + Raspberry

Diese Heilpflanzen bringen wieder starke Nerven

Bevor man eine Therapie mit Heilpflanzen bei schwächelnden Nerven eingeht, sollte man sich bewusst sein, dass bei dieser Art der Stimmungsaufhellung ein wenig Geduld benötigt wird. Dafür wirkt sie allerdings völlig ohne Nebenwirkungen.

Auch darf mit der Zusammensetzung der Heilpflanzen etwas experimentiert werden. Nur so findet jeder sein ideales pflanzliches Heilkraut, um das Stimmungstief zu bewältigen und den Nerven wieder zur ihrer ursprünglichen Kraft zu verhelfen.

Mit Baldrian wieder den gesunden Schlaf finden

Baldrian gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen, die beruhigen und die Stimmung wieder heben. Er hilft bei Konzentrationsstörungen ebenso wie bei nervöser Erregung. Baldrian wirkt entspannend und entkrampfend. Baldrian kann als Teeaufguss ebenso eingenommen werden wie als Badezusatz.

Seine Einnahme ist auch bei längerer Dosierung ohne Bedenken möglich. Es wird keine Abhängigkeit entstehen.

Johanniskraut hilft den Nerven zu einer besseren Stimmung

Johanniskraut, die Wunderwaffe einer Heilpflanze, ist auch bei leichten bis mittelschweren depressiven Verstimmungen ein zuverlässiger Helfer. Johanniskraut beruhigt und hellt gleichzeitig die Stimmung auf.

Die Heilpflanze sorgt dafür, dass die vom Körper selber hergestellten stimmungsaufhellenden Stoffe über eine längere Zeit ihre positive Wirkung ausbreiten können.

Johanniskraut sorgt auch bei der berühmten Winterdepression für ein ausgeglichenes Nervenkostüm. Johanniskraut stellt das seelische Gleichgewicht wieder her und stabilisiert die Gemütslage.

Die Heilpflanze sollte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, da ihre Wirkung erst nach einer gewissen Zeit spürbar wird.

Der Salbei - das Stärkungsmittel für die Nerven

Salbei wirkt einerseits beruhigend, andererseits anregend. Zudem sorgt er für eine ausgeglichene und stabile Stimmung. Als Stärkungsmittel für die Nerven kann er den gesamten Organismus sanft auf Touren bringen.

Als Tee zubereitet und eingenommen, stärkt er geschwächte Nerven. Als Tinktur eingenommen, sorgt er für eine ausgeglichene Stimmung.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant