Tamarinde

Die Tamarinden (Tamarindus indica) sind die Schoten des Tamarindenbaums.

Sie bilden sich aus den Blüten des Baums und werden zwischen 5 und 20 cm lang.

Die Tamarinde wird hauptsächlich als Lebensmittel verwendet, kann aber auf begrenztem Gebiet auch als Heilpflanze genutzt werden.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Heilwirkung der Tamarinde

Die Tamarinde wird als Heilpflanze gegen Verstopfung verwendet.

Inhaltsstoffe

Überwiegend besteht das Fruchtfleisch einer Tamarinde aus Wasser und Kohlenhydraten.

Das anteilige Verhältnis beider Inhaltsstoffe ist unter anderem abhängig davon, wie getrocknet die Frucht ist.

Im Durchschnitt enthalten 100 Gramm Tamarinden-Fruchtfleisch:

Daneben enthält die Tamarinde auch folgende Nährstoffe:

Außerdem finden sich, wenn auch in geringen Mengen, Vitamin A, Niacin, Riboflavin sowie Thiamin und Spuren von Oxalacetat in der Tamarinde,

Anwendung der Tamarinde

Das Mus der Tamarinde wird bei Verstopfung innerlich angewendet.

Verwendbare Pflanzenteile

Es werden nur die Schoten der Tamarindenbaumblüten benutzt.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok