Paprika

Die Paprika ist ein gern gegessenes Gemüse, da sie in der Küche vielseitig zubereitet werden kann und sehr gesund ist.

Das Gemüse ist nicht nur reich an Vitaminen, sondern genauso an wesentlichen Mineral- und anderen Nährstoffen.

Damit der Körper mit Energie beliefert wird, benötigt er u.a. Kalorien.

Die Paprika trägt auch zur Deckung des Tagesbedarfs an Kalorien ihren Teil bei.

Deshalb sollte sie auf keinem Einkaufszettel fehlen.

Wählen Sie Ihre Art "Paprika" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Kalorientabelle für 100 g Rosenpaprika
Kilokalorien317 kcal
Kilojoule1326 kJ
Broteinheiten2.91 BE

Die Paprika - ein Gemüse mit wenig Kalorien?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

In Kochbüchern und im Internet lassen sich viele klassische und außergewöhnliche Rezepte mit der Paprika finden. Sie besitzt rund 20 Kalorien pro 100 Gramm und kann durchaus auch während einer Diät ab und zu auf dem Teller landen.

Wer auf viel Sahne verzichtet, kann ein Gericht kaloriensparend kochen. Wer zusätzlich noch eine schonende Zubereitung wählt, kann die meisten Nährstoffe in der Paprika erhalten.

Wichtig: Die Paprika ohne Schäden lagern

Bei der Erhaltung der wichtigen Vitamine und Mineralstoffe in der Paprika kommt es nicht nur alleine auf die Zubereitung an.

Die richtige Aufbewahrung ist ebenso wichtig und unterscheidet sich von Gemüse zu Gemüse.

Aber für alle Sorten gilt: Die Schale vom Gemüse sollte keinen Schaden nehmen, denn Risse oder Macken machen es Keimen leicht, einzudringen.

Beim Einkauf ist es zudem empfehlenswert, Gemüse mit möglichst wenig Verpackungsmüll zu erwerben, um die Umwelt zu schonen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant