Mandarine

Der Tagesbedarf an Vitaminen kann teilweise schon gedeckt werden, indem man täglich eine Mandarine verspeist.

Der Körper braucht allerdings nicht nur Vitamine, damit er reibungslos funktionieren kann. Andere Nährstoffe sind ebenfalls von großer Wichtigkeit.

Die Kohlenhydrate, die wichtige Energielieferanten für den Körper sind, gehören unter anderem dazu. Sie sorgen beispielsweise dafür, dass das Gehirn sowie die Muskeln richtig arbeiten.

Wählen Sie Ihre Art "Mandarine" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Nährwerttabelle für 100 g Mandarine
Kohlenhydrate10.1 g
Eiweiss0.7 g
Fett0.3 g

Der Gehalt an Kohlenhydraten in der Mandarine

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Um fit zu bleiben und einen ausreichenden Bedarf an Kohlenhydraten abzudecken, eignen sich vor allem folgende Lebensmittel gut:

Bei Obst ist der Fruchtzuckergehalt ein Indikator dafür, wie viele Kohlenhydrate jeweils enthalten sind, so auch bei der Mandarine.

Als kohlenhydratarm gilt jede Frucht, deren Anteil an Kohlenhydraten geringer ist als 10g pro 100g. Pro 100g Frucht besitzt die Mandarine durchschnittlich 10.1g an Kohlenhydraten, womit ein täglicher Verzehr bedenkenlos möglich ist.

Wie immer gilt allerdings auch hier: die Mischung macht's! Denn weder zu viele noch zu wenige Kohlenhydrate sind gesund. Beides kann gleichermaßen negative Folgen für den Körper haben.

Kohlenhydrate und Fette sollten deshalb in einem ausgewogenen Verhältnis in die Ernährung integriert werden, nur so kann der Bedarf an benötigter Energie für den Körper abgedeckt werden.

Das heißt aber nicht, dass Obst vollständig aus dem Speiseplan gestrichen werden sollte - auch dann nicht, wenn man gerade eine kohlenhydratminimierende Diät macht oder allgemein ein paar Kilos loswerden möchte. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate liefern nämlich die Energie, die der Körper für folgende wichtige Körperfunktionen benötigt:

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant