Papaya

Wer jeden Tag eine Papaya verzehrt, kann - auf gesunde und schmackhafte Weise - einen Teil des Tagesbedarfs an Vitaminen decken.

Vitamine sind jedoch nicht das Einzige, was der menschliche Körper braucht, um innere Abläufe nicht zu stören. Eine wichtige Rolle spielen auch viele andere Nährstoffe.

Die dringend benötigte Energie für Muskeln und Gehirn wird von den Kohlenhydraten zur Verfügung gestellt.

Wählen Sie Ihre Art "Papaya" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Nährwerttabelle für 100 g Papaya
Kohlenhydrate7.1 g
Eiweiss0.52 g
Fett0.09 g

Die Papaya - so viele Kohlenhydrate stecken drin

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Für die Aufnahme von Kohlenhydraten sollte man vorzugsweise zu diesen Lebensmitteln greifen:

Einen Hinweis darauf, wie viele Kohlenhydrate in der Papaya enthalten sind, gibt der Fruchtzuckergehalt. Dies tut er natürlich nicht nur bei der Papaya, sondern auch bei allen anderen Obstsorten.

Dabei liegt die magische Grenze zu kohlenhydratlosen Früchten bei ungefähr 10g pro 100g des jeweiligen Obstes. Eine Papaya (100 Gramm) enthält 7.1g an Kohlenhydraten, weshalb sie ruhig täglich verspeist werden darf.

Aber wie immer gilt auch hier: Auf die richtige Mischung kommt es an! Weder eine Unterversorgung noch eine Überversorgung an Kohlenhydraten ist gut für den Körper und beide können sogar negative Konsequenzen für die Gesundheit nach sich ziehen.

Darum ist es empfehlenswert, ein Auge auf den eigenen Energiebedarf zu haben und ihn ausgewogen mit Kohlenhdraten und mit Fetten zu decken.

Auch bei einer Ernährungsweise wie Low Carb oder einer normalen Diät sollte dennoch niemand in Gänze auf Obst vermeiden. Die im Obst enhaltenen Kohlenhydrate benötigt der Körper nämlich für nachfolgende wichtige Körperfunktionen:

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant