Pfirsich

Der Pfirsich gehört dank seiner vielen Vitamine auf den täglichen Speiseplan, weil er sehr gesund ist und gleichzeitig einen Großteil des Vitaminbedarfs deckt.

Der menschliche Organismus braucht aber nicht nur Vitamine, um problemlos funktionieren zu können. Eine Rolle spielen auch andere Nährstoffe.

Damit Gehirn und Muskeln richtig arbeiten können, brauchen sie Energie. Diese wird von Kohlenhydraten bereitgestellt.

Wählen Sie Ihre Art "Pfirsich" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Nährwerttabelle für 100 g Pfirsich
Kohlenhydrate8.89 g
Eiweiss0.76 g
Fett0.11 g

So viele Kohlenhydrate stecken im Pfirsich

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Kohlenhydrate sind vor allem in diesen Lebensmitteln enthalten:

Der Fruchtzuckergehalt zeigt an, wie viele Kohlenhydrate in Obstsorten - wie z.B. einem Pfirsich - enthalten sind.

Dabei liegt die magische Grenze zu kohlenhydratlosen Früchten bei ungefähr 10g pro 100g des jeweiligen Obstes. Ein Pfirsich (100 Gramm) enthält 8.89g an Kohlenhydraten, weshalb er ruhig täglich verspeist werden darf.

Aber wie immer gilt auch hier: Auf die richtige Mischung kommt es an! Denn weder zu viele noch zu wenige Kohlenhydrate sind gesund. Beides kann gleichermaßen negative Folgen für den Körper haben.

Deswegen sollte man immer einen Blick auf das Mengenverhältnis von Kohlenhydraten und Fetten bei der Ernährung werfen, damit der benötigte Energiebedarf in gesundem Maße erreicht wird.

Komplett auf Obst zu verzichten ist nie ratsam - auch nicht, wenn man auf seine Figur achtet, gerade auf Diät ist oder nach der Low Carb Ernährung lebt. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate liefern nämlich die Energie, die der Körper für folgende wichtige Körperfunktionen benötigt:

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant