Tangerine

Eine Tangerine sollte jeden Tag auf dem Speiseplan stehen, da diese Frucht wegen ihrer Vitamine als besonders gesund gilt und der tägliche Bedarf an Vitaminen mit ihrer Hilfe gedeckt werden kann.

Vitamine sind jedoch nicht das Einzige, das der menschliche Organismus benötigt, um innere Abläufe nicht zu stören. Ebenso wichtig sind viele weitere Nährstoffe.

Die Kohlenhydrate, die wichtige Energielieferanten für den Körper sind, gehören unter anderem dazu. Sie sorgen z.B. dafür, dass das Gehirn und die Muskeln funktionieren.

Wählen Sie Ihre Art "Tangerine" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Nährwerttabelle für 100 g Tangerine
Kohlenhydrate9 g
Eiweiss0.803 g
Fett0.201 g

Die Tangerine - so viele Kohlenhydrate stecken drin

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Zwar enthalten beinahe alle Lebensmittel Kohlenhydrate, am besten nimmt man aber diese hier zu sich:

Um herauszufinden, wie viele Kohlenhydrate eine Obstsorte besitzt, lohnt sich ein Blick auf ihren Fruchtzuckergehalt. Das gilt natürlich auch für die Tangerine.

Enthält eine Frucht auf 100g nur ca. 10g davon, wird sie als 'kohlenhydratarm' bezeichnet. Weil eine Tangerine nur 9 Gramm Kohlenhydrate je 100 Gramm enthält, kann sie jeden Tag bedenkenlos auf dem Speiseplan stehen.

Aber wie immer gilt auch hier: Auf die richtige Mischung kommt es an! Denn weder zu viele noch zu wenige Kohlenhydrate sind gesund. Beides kann gleichermaßen negative Folgen für den Körper haben.

Deshalb sollte man stets die richtige Menge an Kohlenhydraten und Fetten zu sich nehmen und so den täglichen Energiebedarf decken.

Sogar, wenn man gerade auf Diät ist oder sich nach der Low Carb Ernährung richtet, sollte man trotzdem nie komplett auf Obst verzichten. Denn die Kohlenhydrate, also auch die im Obst, werden vom Körper für folgende Funktionen gebraucht:

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant