Taro

Fünf pro Tag - so lautet die Faustregel! Wer 5 verschiedene Arten Obst und Gemüse - wie zum Beispiel Taro - isst, leistet einen wichtigen Beitrag zur eigenen Gesundheit.

Was dieses Gemüse für den Körper so wichtig macht, ist nicht nur die Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, sondern auch die enthaltenen Kohlenhydrate.

Trotz ihres häufig schlechten Images, dürfen diese Nährstoffe nicht fehlen.

Sie dienen dem Organismus nicht nur als Quelle, sondern auch als Speicher für Energie. Fast alle Körperzellen benötigen die wichtigen Hauptnährstoffe als Energiequelle, vor allem das Gehirn.

Der Taro - wie viele Kohlenhydrate besitzt er?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Die vom Körper benötigte Energie wird von Fetten und Kohlenhydraten geliefert.

Damit diese wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge aufgenommen werden, sollte auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse geachtet werden.

Auch wer sich sehr bewusst ernährt, kann regelmäßig zum Taro greifen. Denn im Vergleich zu Fertiggerichten oder Süßigkeiten hat er mit etwa 23 Gramm je 100 Gramm nur wenige Kohlenhydrate.

Neben Gemüse sind Kohlenhydrate ebenso in

auffindbar.

Bei der Deckung des täglichen Bedarfs an Kohlenhydraten hilft auch der Taro.

Trotzdem sollte man es mit der Einnahme nicht übertreiben.

Wird mehr Energie aufgenommen als der Körper benötigt, wandelt er die überschüssigen Kohlenhydrate in Fett um und speichert diese.

Zu wenige Kohlenhydrate können sich jedoch genauso negativ auf den Körper auswirken.

Wie so oft liegt das Geheimnis im richtigen Mischungsverhältnis von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten.

Übrigens: Es empfiehlt sich nicht, die wichtigen Nährstoffe komplett aus seinem Essensplan zu streichen.

Sogar während einer Low Carb Diät sollte man nicht gänzlich darauf verzichten, da der Körper immer Energie benötigt und Nährstoffe einfach zu einer gesunden Ernährung und Lebensweise dazugehören.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant