Zuckererbsenschoten

Jegliches Gemüse - so auch die Zuckererbsenschoten - ist gesund und sollte deshalb in regelmäßigen Abständen verzehrt werden. Das weiß bereits jedes Kind.

Für den Körper spielt die Zuckererbsenschote eine wichtige Rolle, weil sie neben Mineralstoffen und Vitaminen eine Menge an Kohlenhydraten besitzt.

Bei einigen Menschen genießen die Nährstoffe keinen besonders guten Ruf, dabei braucht der Körper sie jeden Tag aufs Neue.

Besonders diese Nährstoffe sind es, die dem Menschen seine Energie geben.

Wählen Sie Ihre Art "Zuckererbsenschoten" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Nährwerttabelle für 100 g Zuckererbsen
Kohlenhydrate10 g
Eiweiss4 g
Fett0.2 g

So viele Kohlenhydrate sind in Zuckererbsenschoten

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Neben Fetten sind Kohlenhydrate wichtige Zulieferer von Energie an den Körper.

Aus diesem Grund ist es wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, um all diese Hauptnährstoffe mit der Nahrung zuzuführen. Daher sollte auch Gemüse wie Zuckererbsenschoten auf dem täglichen Speiseplan stehen.

Auch wer sich sehr bewusst ernährt, kann regelmäßig zur Zuckererbsenschote greifen. Denn im Vergleich zu Fertiggerichten oder Süßigkeiten hat sie mit etwa 12 Gramm je 100 Gramm nur wenige Kohlenhydrate.

Außer im Gemüse sind Kohlenhydrate u.a. ebenfalls in

nachweisbar.

Bei der Deckung des täglichen Bedarfs an Kohlenhydraten helfen auch die Zuckererbsenschoten.

Es gilt aber nicht: Je mehr, desto besser.

Wenn der Körper zu viele Nährstoffe aufnimmt, findet nämlich eine Umwandlung in Fett statt, das als Depotfett beibehalten wird.

Zu wenige Kohlenhydrate können sich jedoch genauso negativ auf den Körper auswirken.

Deshalb sollte das Verhältnis der Nährstoffe in der Ernährung stets stimmen.

Deshalb sollte man keine Nährstoffe gänzlich vom Teller verbannen.

Selbst bei einer Atkins-Diät gehören diese Nährstoffe unbedingt dazu.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant