Kohlrabi

Nicht nur schmackhaft, sondern obendrein gesund: Im Kohlrabi sind viele Vitamine und wichtige Nährstoffe enthalten.

Darunter sind auch die Mineralstoffe einzuordnen. Diese werden in Mengen- und Spurenelemente unterschieden.

Da sie sowohl zur Blut- und Hormonbildung als auch zum Funktionieren des Stoffwechsels und der Nervenfunktionen beitragen, sind Mineralstoffe für den Körper von großer Wichtigkeit. Auch Knochen und Zähne brauchen diese Nährstoffe.

Manche Mineralstoffe können vom Körper nicht selbst produziert werden. Deshalb ist es wichtig, eine ausreichende Menge an Mineralstoffen über Nahrungsmittel - wie z.B. den Kohlrabi - aufzunehmen.

Wichtige Mineralstoffe sind z.B.:

Die Mineralstoffe des Kohlrabi in der Tabelle

Wählen Sie Ihre Art "Kohlrabi" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Mineralstofftabelle für 100 g Kohlrabi roh
Calcium68 mg
Chlor57 mg
Kalium380 mg
Magnesium43 mg
Natrium32 mg
Phosphor50 mg

Der Kohlrabi - wie viele Mineralstoffe besitzt er?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Die gute Nachricht vorweg: Sie sind in sehr vielen Lebensmitteln enthalten. Wer regelmäßig Vollkorn- und Fleischprodukte sowie Milcherzeugnisse zu sich nimmt, der tut seiner Gesundheit etwas Gutes.

Obst und Gemüse sowie Meeres- oder Hülsenfrüchte komplettieren die Nährstoffversorgung und sorgen außerdem für einen abwechslungsreichen Speiseplan. Also liefert auch der Kohlrabi die relevanten Stoffe.

Diese Mineralstoffe sind z.B. in 100 Gramm Kohlrabi:

Bei der Mineralstoffzufuhr sollte man eine Unter- oder Überversorgung vermeiden, da sich beides negativ auf den Körper auswirken kann.

Der Tagesbedarf richtet sich nach dem Alter und der persönlichen Lebenssituation. So haben etwa schwangere oder stillende Frauen einen im Vergleich zum Durchschnitt erhöhten Tagesbedarf.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant