magnesium hauptseite

Eine gute Versorgung mit Magnesium ist für den menschlichen Körper sehr wichtig. Die Leistungsfähigkeit, die körpereigene Eiweißproduktion und das Nervensystem sind unter anderem auf eine gleichmäßige Magnesiumversorgung angewiesen.

Je nach Alter und Geschlecht variiert auch der Magnesiumbedarf dementsprechend. Der wertvolle Mineralstoff kann vom Körper nicht selbst produziert werden, sodass dieser über die Nahrungsaufnahme zugeführt werden muss.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Erhöhter Bedarf an Magnesium

In Zeiten besonderer Belastung verlangt der Körper nach einer höheren Magnesiumdosis. Dies ist zum Beispiel während der Schwangerschaft, während dem Stillen, bei erhöhtem Stress oder bei intensiver sportlicher Betätigung der Fall.

Des Weiteren können einige Medikamente für einen erhöhten Magnesiumbedarf sorgen. Hierzu gehören vor allem harntreibende Präparate.

Zudem erhöht auch intensiver Alkoholkonsum sowie koffeinhaltige Getränke den Bedarf an Magnesium.

Verschiedene Erkrankungen, wie zum Beispiel Durchfall, Erbrechen, Diabetes oder eine Schilddrüsenüberfunktion können ebenfalls für einen erhöhten Bedarf sorgen.

Hier eine Übersicht wie viel Milligramm Magnesium pro Tag man zu sich nehmen sollte:
PersonengruppeMagnesium - Menge (mg/Tag)
Männer350 - 400mg
Frauen300 - 350mg
Kinder bis 10 Jahre80 - 170mg
Kinder von 10 bis 19 Jahre210 - 400mg
Schwangere350 - 360mg
Stillende310 - 350mg

Aktuelle Produkte

PulverRaab Vitalfood Magnesium-Citrat
KapselnSanct Bernhard Magnesium-400-supra Kapseln
TablettenAbtei Magnesium 400mg Tabletten

Magnesium schenkt dem Gehirn Energie

Für ein gut funktionierendes Gehirn kann auf eine regelmäßige Magnesiumzufuhr nicht verzichtet werden. Leistungsfähigkeit und Konzentration werden mit Hilfe des Mineralstoffs ungemein gefördert.

Durch eine gute Magnesiumversorgung wird die Übertragung der Nervenimpulse an das Gehirn bestmöglich unterstützt. Zwar ist das Gehirn, von Grund auf der beste Energieerzeuger des gesamten Körpers, jedoch verbraucht es zugleich auch rund dreißig Prozent der Gesamtenergie.

Magnesium – Beruhigung für das Nervensystem

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, in Stresssituationen zu geraten. Auch hier kann der wertvolle Mineralstoff Hilfe leisten. Die Weiterleitung von Erregung an die Nerven wird mit Einnahme des Magnesiums gedämmt.

Nach stressigen Phasen kann sich der Körper demnach sehr viel schneller wieder erholen. Zudem bleibt man in Stresssituationen von Grund auf gelassener und ruhiger.

Magnesium für Sportler

Sportler wissen die positiven Auswirkungen der Magnesiumeinnahme sehr zu schätzen. Die Leistungsfähigkeit kann durch die Einnahme des Minerals zunehmen, da sowohl Herz als auch Muskeln mehr Energie erzeugen. Muskelverspannungen und Krämpfe können mit der Mineralstoffeinnahme ebenfalls unter Kontrolle gebracht werden.

Die muskelentspannende Wirkung hilft außerdem auch bei Einschlafschwierigkeiten sehr gut. Schmerzhafte nächtliche Wadenkrämpfe fallen bei einer ausreichenden Magnesiumversorgung ebenfalls aus.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant