natrium lebensmittel

Natrium ist ein sogenannter Mineralstoff. Rund 100 Gramm von diesem Stoff finden sich bei einem Menschen im Körper. Der größte Teil davon steckt in den Knochen. In Ionenform ist diese Substanz ein wichtiger Stoff.

Er steuert den Flüssigkeitshaushalt im Körper. Gleichzeitig reguliert Natrium den Wasserhaushalt und den Säure-Basen-Haushalt. Auch an den Stoffwechselvorgängen samt der Reizweiterleitung ist der Mineralstoff beteiligt. Da er vom Körper nicht selbst gebildet werden kann, muss er ihm durch Lebensmittel zugeführt werden.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Lebensmittel mit dem höchsten Natriumgehalt

Sowohl in Soda als auch im Kochsalz ist diese Substanz vertreten. In Form von Salz ist Natrium in zahlreichen Lebensmitteln vorhanden. Eine ausreichende Versorgung ist demnach schnell und einfach zu erreichen.

Lebensmittel mit viel Natrium sind:

Aktuelle Produkte

BuchNatriumbicarbonat - Krebstherapie für jedermann
NatronNatron 5kg Natriumhydrogencarbonat NaHCO3
TablettenSchuessler Salz - Natrium phosphoricum D6

Täglichen Bedarf durch Lebensmittel decken

Wie hoch die optimale Tagesmenge an diesem Mineralstoff sein muss, ist bisher nur unzureichend untersucht worden. Experten raten bei Teenagern und Erwachsenen zu einer Tagesration von etwa 550 Milligramm.

Da recht viele Lebensmittel reich an Natrium sind, ist dieser Bedarf durch eine ausgewogene Nahrungsaufnahme meist schnell erreicht.

Häufig wird sogar viel mehr von diesem Stoff aufgenommen als notwendig. Daher ist ein Natriummangel äußerst selten.

Überdosierungen kommen hier schon eher vor. Daher wird einigen Menschen geraten, sich natriumärmer und weniger salzhaltig zu ernähren. Leidet ein Mensch an extrem hohem Blutdruck oder Nierenerkrankungen, empfiehlt der Arzt meist eine natriumarme Kost.

Auch Babys dürfen nicht zu viele Salze über die Nahrung erhalten. Bei den Kleinsten sind die Nieren noch nicht so ausgereift, dass überschüssiges Natrium darüber ausgeschieden werden kann.

Mangel an Natrium kommt nur selten vor

Kaum ein Mensch zeigt einen Natriummangel. Auch in früheren Zeiten litten die Menschen nicht unter einer Unterversorgung.

Nur in Einzelfällen, wie bei Krankheiten, kann sich hier eine mangelnde Deckung bemerkbar machen.

Diese zeigt sich durch:

Diesen Artikel teilen: facebook-75x79 twitter-75x79 google-plus-75x79

Auch interessant