aufgaben mineralstoffe

Ob Stoffwechsel, Nervensystem, Hormon- oder Blutbildung - ohne Mineralstoffe funktioniert im menschlichen Organismus wenig. Die vielfältigen Aufgaben dieser Makro- und Mikronährstoffe lassen sich kaum in wenigen Worten zusammenfassen.

Da unser Körper die bedeutenden Bau- sowie Regelstoffe nicht selbst herstellen kann und sie mit der Nahrung zugeführt werden müssen, sind sie essentiell.

Dabei besteht eine empfindliche Balance, wenn es um die Menge der täglichen Dosis geht. Weder zu viel noch zu wenig der anorganischen Stoffe sind dem Organismus zuträglich.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mineralstoffe - Makro- und Mikronährstoffe mit speziellen Aufgaben

Die Klasse der Mineralstoffe teilt sich auf in Mikro- und Makronährstoffe. Bei ersteren sind tägliche Dosen bis 50 mg notwendig. Man findet hier die sogenannten Spurenelemente.

Der Organismus benötigt von diesen Bausteinen Spuren im Mikrogrammbereich, um seine Aufgaben zu erfüllen. Die Makronährstoffe sind mit Tagesdosen über 50 mg vertreten. Beide Stoffklassen sind für den Körper unverzichtbar, was sich manche Menschen angesichts der geringen erforderlichen Mengen der Spurenelemente kaum vorstellen können.

Betrachtet man das Beispiel Jod, das für die Bildung der Schilddrüsenhormone unverzichtbar ist sowie die darauf aufbauenden Aufgaben der Schilddrüse als solcher, wird die Bedeutung der Mineralstoffe besonders deutlich.

Aktuelle Produkte

TaschenbuchMineralien - Das Erfolgsprogramm
KapselnGreenfood Multimineral + Spurenelemente
TablettenVitamin-Mineralien Komplex - hochdosiert

Mineralstoffe - typische Aufgaben

Typische Aufgaben von Spurenelementen:

Typische Aufgaben von mineralischen Makronährstoffen:

Mineralstoffe Mineralstoffe

Mineralstoffe arbeiten gern im Team

Einige Mineralstoffe arbeiten besonders gut mit anderen Nährstoffen zusammen. Eisen beispielsweise läuft zusammen mit Vitamin C bei der Bildung roter Blutkörperchen zu seiner Höchstform auf. Das Wissen um solche Kombinationen ist sehr wichtig, um die in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe gut verfügbar zu machen.

Eisen aus pflanzlichen Quellen ist wesentlich schlechter für den menschlichen Organismus verfügbar zu machen als Eisen tierischer Herkunft. Vollkorngetreide mit Eisen und Obst mit Vitamin C sind gute Teamplayer. Selbst die Eisengewinnung aus einem Steak profitiert von einem Glas Orangensaft dazu.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant