mineralstoffe haare

Harte Nägel, straffe Haut und glänzende, lange Haare – davon träumt so ziemlich jede Frau.

Damit der menschliche Körper den allgemeinen Schönheitsidealen der aktuellen Zeit entspricht, bedarf es nicht immer Styling-Produkte oder gar schönheitschirurgischer Eingriffe.

In den meisten Fällen reichen eine gesunde und ausgewogene Ernährung und die Zufuhr von Mineralstoffen für gesundes und kräftiges Haar. Dabei kommt es vor allem auf fünf Mineralstoffe und Spurenelemente an.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Der richtige Mineralstoff-Mix ist entscheidend für gesunde Haare

Steht man in der Drogerie vor dem Haarpflegeregel, erschlägt einen die Vielzahl an Produkten beinahe. Da gibt es Spülungen, Shampoos und Kuren für trockenes, glanzloses, fettiges, brüchiges, koloriertes und splissgeschädigtes Haar.

Auch die Unterteilung zwischen männlichem und weiblichem Haar ist mittlerweile selbstverständlich und erfordert ganz spezielle Produkte für die Geschlechter. Dabei ist die Pflege der Haare ganz einfach. Alles, was Sie brauchen, sind die richtigen Mineralstoffe und Spurenelemente, die Ihre Haare von ganz allein strahlend schön machen.

Worum es sich genau handelt und woher Sie diese Stoffe beziehen, verrät diese Übersicht:
Spurenelement SelenSpurenelement JodMineralstoff ZinkMineralstoff KalziumMineralstoff Magnesium
NüsseFischHülsenfrüchteNüsseVollkornprodukte
Brauner ReisAlgenNüsseKohlNüsse
HirseSeetangKalbsleberSesamHülsenfrüchte

Die Aufnahme der Mineralstoffe und Spurenelemente, die für das Wachstum und die Gesundheit der Haare wichtig sind, werden also ganz normal und fast schon nebenbei über die tägliche Nahrung aufgenommen.

Wichtig ist, dass die Ernährung ausgewogen und abwechslungsreich ist, um alle Stoffe gleichmäßig aufzunehmen. Werden zu wenig Mineralstoffe und Spurenelemente aufgenommen, äußert sich das durch glanzlose und spröde Haare oder sogar Haarausfall.

Aktuelle Produkte

TaschenbuchMineralien - Das Erfolgsprogramm
KapselnGreenfood Multimineral + Spurenelemente
TablettenVitamin-Mineralien Komplex - hochdosiert

Mineralstoffmangel durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen

Leider ist es mittlerweile nicht mehr so einfach, den Nährstoffbedarf des Körpers über die normale Ernährung abzudecken. Die häufige Nutzung von Ackerflächen zum Anbau von Futterpflanzen für Tiere führt dazu, dass die Böden immer nährstoffärmer werden und Pflanzen, die zum menschlichen Verzehr angebaut werden, über weniger Mineralstoffe wie Zink, Kalzium und Magnesium verfügen.

Um eventuell auftretende Mängelerscheinungen auszugleichen, kann man in Apotheken und Drogerien verschiedene natürliche Nahrungsergänzungsmittel kaufen. Diese gleichen den Mineralstoff-Haushalt im Körper aus und unterstützen die gesunde Entwicklung der Haare.

Diesen Artikel teilen: facebook-75x79 twitter-75x79 google-plus-75x79

Auch interessant