nahrungsergänzung mineralstoffe

Mineralstoffe sind essentielle Bausteine und Reglersubstanzen im menschlichen Körper. Die Nährstoffe müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.

Dabei variiert der tägliche Bedarf einzelner Menschen im Hinblick auf Alter, Lebenssituation und Geschlecht oft erheblich. In manchen Fällen ist daher eine Nahrungsergänzung mit Mineralstoffen sinnvoll.

Vorsicht ist insoweit geboten, als dass die Dosis bei Mineralstoffen entscheidend ist: Die Toleranzgrenze zwischen einer Unter- und einer Überdosierung ist im Bereich der Mineralstoffe sehr schmal. Überdosierungen können zu Vergiftungserscheinungen führen. Im Gegensatz zur normalen Ernährung besteht bei einer Zufuhr von Mineralstoffen mit einer Nahrungsergänzung unter Umständen schneller die Gefahr einer Überdosierung.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Mineralstoffe als Nahrungsergänzung - eine Einzelfallentscheidung

Verschiedene spezielle Umstände können ein mineralstoffreiches Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll erscheinen lassen. Dazu zählen etwa besondere Stresssituationen oder auch fortschreitendes Lebensalter.

Im Alter werden viele Nährstoffe nicht mehr in gewohnter Weise vom Körper aufgenommen, so dass ein höherer Bedarf entsteht. Veganer können durch eine wenig geplante Zusammenstellung ihrer Lebensmittel in eine Mineralstoffmangel-Situation hineinrutschen. Frauen leiden oft bei starken Regelblutungen und am Beginn der Wechseljahre unter Eisenmangel.

Schwangere haben ebenfalls einen erhöhten Bedarf an Mineralstoffen. Aufgrund der feinen, sensiblen Abstimmung der Körperfunktionen durch die Mineralstoffe und der Gefahr einer Überdosierung sollten dieses niemals auf bloßen Verdacht hin substituiert werden.

Die Nahrungsergänzung sollte auf ärztlichen Rat hin erfolgen. Präparate, die gießkannenartig viele Mineralstoffe in ihrer üblichen Dosierung enthalten, sind dabei nicht erste Wahl. Spezifische Monopräparate sind besser geeignet.

Aktuelle Produkte

TaschenbuchMineralien - Das Erfolgsprogramm
KapselnGreenfood Multimineral + Spurenelemente
TablettenVitamin-Mineralien Komplex - hochdosiert

Mineralstoffe als Nahrungsergänzung - Achtung Wechselwirkung

Werden Mineralstoffe als Nahrungsergänzung aufgenommen, sollte man sich vorher über mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten und anderen Nähstoffen informieren. Magnesium und Calcium etwa bedienen sich identischer körperlicher Carrier-Systeme und sollten zeitversetzt eingenommen werden. Antazida - Arzneimittel gegen Magenübersäuerung behindern die Aufnahme von Calcium.

Übliche Tagesdosierungen von Mineralstoffen

Bei leichten Mängeln an Mineralstoffen reicht oft eine vielseitige Ernährung zum Ausgleich. Im Folgenden sind übliche Tagesbedarfe einiger Mineralstoffe und passende Lebensmittel aufgeführt.

Die erforderlichen Lebensmittelmengen erschrecken zunächst, beziehen sich aber nur auf ein mögliches Lebensmittel zur Bedarfsdeckung. Hier gilt also: die Mischung macht es!

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant